bildschirmfoto_2019-08-12_um_17.54.23.png

_Rubrik: 

Empfehlung
Wohnrechtskonvent 2019

Leistbares Wohnen wird insbesondere in den österreichischen Ballungsräumen ein immer größeres Thema. ExpertInnen aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft sind sich seit vielen Jahren einig, dass es tiefgreifende Reformen im Wohnrecht (MRG, WGG, WEG, Wohnbauförderungs und Raumordnungsgesetze) braucht.
Um allfällige ideologische Pattstellungen aufzubrechen, lädt das Forum Wohn-Bau-Pölitik zum Wohnrechtskonvent 2019 ein. BürgerInnen UND ExpertInnen können bis zum Herbst 2019 in einer breit, sachlich und innovativ angelegten Diskussion an Grundlagen für ein neues, besseres Wohnrecht arbeiten.

Ziele
    •    Das Forum Wohn-Bau-Politik möchte eine breite, konstruktive und wissensbasierte öffentliche Debatte zur Wohnrechtsreform initiieren.
    •    Am Ende dieses Prozesses sollen den politischen Entscheidungsträgern konkrete umsetzungsreife Vorschläge vorgelegt werden.
    •    Für den Diskussionsprozess wird ein Format gefunden, das sicherstellen soll, dass ideologische Betrachtungen ebenso ausgeklammert bleiben wie die Agenden von Interessensvereinigungen und tagespolitische Zielsetzungen.

Ablauf
Der Wohnrechtskonvent 2019 besteht aus drei Teilen:

  • Online-Konsultation
    Eine Online-Konsultation soll Ideen und Vorschläge, Kritik und Anregungen sammeln.
    •    Befragt wurden in einer ersten Runde ExpertInnen, Ende Juni 2019 wurde die Konsultation für BürgerInnen geöffnet. •    Manche Aspekte rund um die Wohnrechts-Debatte sind umstritten. Hingegen lassen sich bei vielen Bereichen und übergeordneten Zielsetzungen die Positionen leicht annähern oder zur Deckung bringen. Die Online-Debatte soll auch einen Gesamtüberblick über die Gemeinsamkeiten einerseits und die Punkte der größten Differenz andererseits erbringen. •    Das Ergebnis der Online-Konsultation wird in einem Zwischenbericht zusammengefasst und bildet die Grundlage für die „analogen“ Konventtage.
  • BürgerInnen-Konvent
    Der eigentliche Konvent ist eine Veranstaltung, bei der nach dem bewährten Modell der Citizens‘ Assemblies die Ergebnisse der Online-Konsultation mit zielgerichteten Fragestellungen in Arbeitsgruppen bearbeitet werden.
    •    Arbeitsgruppen bearbeiten Teilaspekte und liefern ihre Ergebnisse ans Plenum
    •    Das Gesamtergebnis wird eine Sammlung von Vorschlägen und Empfehlungen an die Politik sein, die bereits so weit ausgearbeitet sind, dass sie umgesetzt werden könnten.

    1. Konventtag: 17. Oktober 2019
    2. Konventtag: 7. November 2019

  • Öffentliche Begutachtung
    Zuletzt erhält die allgemeine Öffentlichkeit in einer Online-Diskussion der Ergebnisse des Konvents noch einmal die Möglichkeit, Kritik und Verbesserungsvorschläge einzubringen.
    •    Diese Phase der öffentlichen Diskussion wird zusätzlich durch Offline-Veranstaltungen begleitet werden.
    •    Am Ende wird ein Bericht erstellt, der die Empfehlungen zusammenfasst. Dieser Bericht wird den zuständigen politischen Entscheidungsträgern in Bund, Ländern und Kommunen vorgelegt.

Anmeldeung
Der BürgerInnen-Konvent findet an zwei Tagen (17.10. und 7.11.2019) in Wien statt. Die TeilnehmerInnen-Zahl ist beschränkt. Die VeranstalterInnen möchten gewährleisten, dass BürgerInnen aus möglichst allen Bundesländern am Konvent teilnehmen, ebenso sind sie um Geschlechterparität und die Repräsentanz unterschiedlicher Altersgruppen bemüht.

Melden Sie sich umgehend an

siehe Link.
Die Anmeldebestätigungen für den BürgerInnen-Konvent werden Ende August versendet.

Verfasser / in:

Redaktion GAT
Forum Wohn-Bau-Politik

Datum:

Wed 21/08/2019

Terminempfehlungen

Infobox

Wohnrechtskonvent 2019

Das Forum Wohn-Bau-Politik lädt zum Konvent am 17. Oktober und am 7. November 2019

Anmeldeschluss
Ende August 2019

Kontakt:

Kommentar antworten