planlos Award 2015
Der Preis in 8 kg Beton
©: ig architektur

_Rubrik: 

WB-Entscheidung
Planlos Award 2015 geht an die Stadt Wien

Der von der IG Architektur ausgelobte Planlos Award wurde am 30. September 2015 im WUK Wien im Rahmen einer Festveranstaltung vergeben. Der Award zeichnet alle zwei Jahre eine Entscheidung aus, welche die Baukultur in Österreich nachhaltig negativ beeinflusst.

Stadt Wien: Gewinner der Planlos Award 2015

Für die kontinuierliche Weigerung, sich mit dem Thema der Public-Private-Partnership-Verfahren auseinanderzusetzen, wird der Stadt Wien diese 'Würdigung' zuteil. Bürgermeister Dr. Michael Häupl darf sich über einen acht Kilogramm schweren Betonblock freuen. Die beiden anderen Nominierungen – der Standardausstattungskatalog des Wohnbaulandesrates Oberösterreichs und der Wettbewerb für den Sportpark der Sportunion Steiermark in der Hüttenbrennergasse in Graz – gingen leer aus. (s. auch Bericht unten und Link rechts)

In seiner Laudatio wies DI Peter Bauer, Präsident der Kammer der ArchitektInnen und IngenieurkonsulentInnen für Wien, Niederösterreich und Burgenland darauf hin, dass hier Kosten und Risiken falsch bewertet und in eine ferne Zukunft verschoben werden und dass die Qualität öffentlicher Bauvorhaben gefährdet sei. Er äußerte den Wunsch, dieser Award möge Wiens Bürgermeister Häupl motivieren, nach seiner Wiederwahl aktiv politische Verantwortung für dieses Thema zu übernehmen.

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Fri 02/10/2015

Artikelempfehlungen der Redaktion

Infobox

Wegen zunehmender Anzahl von PPP-Verfahren wird der Stadt Wien eine 'Würdigung' zuteil:

Sie erhält den von der ig architektur ausgelobten Planlos Award 2015 in Form eines 8 kg schweren Betonblocks.

Kontakt:

Kommentar antworten