_Rubrik: 
Vortrag
Mon 26/01/2015 19:00pm
Montagsakademie: Nachkriegszeiten
Graz

Die MONTAGSAKADEMIE – Bildung für alle – widmet sich 2014/15 dem Leitthema Der Alltag: Sensationen des Gewöhnlichen.

O.Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Helmut Konrad, Institut für Geschichte, Universität Graz hält in diesem Rahmen den Vortrag über

Nachkriegszeiten. Gewalt als Teil des Alltags 1918 – 1920

Der Erste Weltkrieg hat gut 10 Millionen Menschen das Leben gekostet. Aber Gewalt und Töten gingen auch nach den Waffenstillständen und Friedensverträgen weiter. Rund 4 Millionen Menschen wurden in den 3 Jahren, die auf den Krieg folgten, zu Opfern physischer Gewalt und verloren ihr Leben. Die Gesellschaften waren brutalisiert, die Staaten hatten das Gewaltmonopol verloren und sahen sich mit bewaffneten Gruppierungen der unterschiedlichsten Art konfrontiert.

Der Vortrag wird live in verschiedene Regionen übertragen > Link rechts

Veranstaltungsort
Veranstalter
Kommentar antworten