aks-marburg-gebaeude-037.jpg
Historische Ansichtskarte von Marburg an der Drau (heute Maribor, Slowenien)
©: Steiermärkisches Landesarchiv
_Rubrik: 
Präsentation
Tue 09/06/2020
Geschichte digital
online

Die Steiermark von ihren schönsten Seiten
Sammlung historischer Ansichtskarten im Online-Angebot des Landesarchivs

Am 9. Juni findet alljährlich der Internationale Tag der Archive statt. In „normalen Zeiten“ ist das für das Steiermärkische Landesarchiv ein willkommener Anlass, um bei Veranstaltungen anlässlich dieses Tages zusätzliche Interessierte im Haus am Grazer Karmeliterplatz willkommen zu heißen und mit Besucherinnen und Besuchern persönlich in Kontakt zu treten.
2020 ist das etwas anders: „Die Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie haben natürlich auch unser ursprünglich geplantes Programm durcheinander gebracht“, erklärt Archivdirektor Gernot Peter Obersteiner. Gerade in den vergangenen Monaten konnte man dafür ein steigendes Interesse für das umfangreiche digitale Angebot des Landesarchivs wahrnehmen – ein Bereich, der laufend erweitert wird.
Das Steiermärkische Landesarchiv verwahrt in der Reihe seiner Sondersammlungen eine über 50.000 Stück umfassende Sammlung von Ansichtskarten steirischer Orte unter Einschluss der ehemaligen Untersteiermark. Diese in den 1890er-Jahren angelegte und seither laufend ergänzte Sammlung dokumentiert nicht nur das Erscheinungsbild von Siedlungen, Gebäuden und Landschaften der Steiermark, sondern auch von historischen Ereignissen in den letzten 130 Jahren.

Sammlungsglierung nach Orten
Bei Orten, von denen mehrere oder gar zahlreiche Ansichten vorhanden sind, wurden weitere Untergliederungen nach topographischen oder geographischen Kriterien (Objekte, Standorte der Ansicht, Gesamtdarstellungen, Straßen und Plätze), aber auch nach Ereignissen vorgenommen. In den letzten Jahren wurde der gesamte Bestand digitalisiert und zunehmend inhaltlich erschlossen. Derzeit sind bereits 23.000 Ansichtskarten mit den entsprechenden Metadaten über das   Archivinformationssystem des Landesarchivs online abrufbar.
Die Ansichtskarten der Sammlung stammen aus unterschiedlichen Provenienzen. Insbesondere durch Widmungen von privater Seite, aber auch durch Einreihungen aus anderen Archivbeständen, erhielt die Sammlung im Laufe der Zeit zum Teil bedeutende Zuwächse.

Veranstalter

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten