building_europa.png
_Rubrik: 
Tagung –kurz
Wed 06/10/2021 9:00am - 17:00pm
Building Europe – Conference in Graz
Graz und Maribor

One Conference in two cities! Austria and Slovenia have joint forces to present you a three-day event on the current state and future of Architectural Policies and Baukultur in the European Union. The international conference will take place in Graz and Maribor from 6th to 8th October 2021.

In Graz, the focus of the conference is to present the results of the OMC Working Group on high-quality Architecture and Built Environment for everyone. On behalf of the European Commission, this Working Group has drawn up recommendations for European policies on different levels of action. Within the framework of the conference, these activities also are connected with the initiative of the New European Bauhaus.

.

Europäische Konferenz für Architektur- und Baukulturpolitik
Seit rund zwei Jahrzehnten widmen sich Expert*innen auf europäischer Ebene den vielfältigen Fragestellungen rund um eine qualitätsvolle Architektur und Baukultur. Die Bedeutung von Baukultur für das Zusammenleben ist dabei ebenso ein Thema wie die Bewahrung des baukulturellen Erbes oder die Qualität neuer Bauprojekte. Österreich hat hier bereits als Veranstalter zweier Konferenzen 2006 und 2018 im Rahmen seiner EU-Präsidentschaften wichtige Impulse gesetzt.
Von 6. bis 8. Oktober 2021 veranstaltet Österreich nun gemeinsam mit dem aktuellen EU-Ratsvorsitzland Slowenien die Konferenz Building Europe, die sich insbesondere mit den Perspektiven für die Zeit nach der Pandemie und den konkreten Anforderungen an Architektur und Baukultur im Kontext der Klimakrise auseinandersetzt.

Start am 6. Oktober 
Eröffnet wird die Konferenz am 6. Oktober 2021 im Grazer Orpheum von Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. Zu den weiteren hochkarätigen Expert:innen aus Architektur, Politik und Verwaltung zählen u.a. Reinier de Graaf (Partner des renommierten Architekturbüros OMA, NL), Martin Selmayr (Vertreter der EU Kommission in Österreich, AT), Christian Kühn (Vorsitzender des österreichischen Beirats für Baukultur, AT), Charles Landry (UK), der als Experte für Stadtentwicklung zahlreiche Kommunen berät (Stichworte „Creative City“ und „Creative Bureaucracy“), Ruth Reichstein (Büro der Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, D), Slobodan Šešum (Außenministerium Slowenien) und Johan de Walsche (European Association for Architectural Education, BE)
Der Fokus der Konferenz in Österreich liegt auf den Empfehlungen für die europäische Architektur- und Baukulturpolitik, die in enger Verbindung mit den aktuellen Bestrebungen des von Ursula von der Leyen initiierten Neuen Europäischen Bauhauses stehen.
Slowenien startet am 7. Oktober 2021 in den zweiten Teil der Konferenz: Hier wird der Schwerpunkt auf den Herausforderungen und Perspektiven rund um den Umgang mit dem umfangreichen Bestand an Einfamilienhäusern in Slowenien liegen.

Konferenzort Graz
Orpheum, Orpheumgasse 8, 8020 Graz
6. Oktober, 09:00 - 17:00 Uhr

Konferenzort Maribor
Lutkovno gledališče Maribor (Maribor Puppet Theatre),
Vojašniški trg 2 A, 2000 Maribor
7. Oktober, 15:00 - 19:30
8. Oktober, 09:00 - 20:30

Veranstalter

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten