Reply to comment

Kein Einzelfall, sondern Usus

Siehe Billa in der Waltendorfer Hauptstraße, wo davor ein alter kleiner Bauernhof mit Scheune und Obstgarten stand und die Genehmigung zur Neubebauung vermutlich gebunden wurde an die Auflage, (neben der alten Alleebepflanzung) etwas Grün und 4 Bäume am neuen Parkplatz zu pflanzen. Drei der vier Bäume sind eingegangen - aus Mangel an Pflege? - und wurden risch-ratsch umgeschnitten, Baumstümpfe belassen und nie eine Ersatzpflanzung vorgenommen.
Allgemein beobachte ich seit Jahren, dass bei Neubebauung eigentlich nie die Anzahl der für den Bau, die Siedlung, umgeschnittenen Altbäume neu gepflanzt werden, und wenn in der Zahl, dann nicht in der Qualität. Gepflanzt wird vielleicht ein kleines Kronenbäumchen, das dann noch jährlich auf horizontale Krone zurechtgestutzt wird. Wie ich sie hasse! Außerdem: müsste nicht die doppelte Anzahl der alten Bäume nachgepflanzt werden, die weichen mussten?

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten