Reply to comment

Recherche

Was sagten Fläwi , STEK und RLB dazu? Wenn man die Vorgaben einhält dürfte dieser Bau so nicht entstehen.
Das Gebiet liegt lt. Deckplan 6 Nutzungsbeschränkungen im Gebiet mit schlecht sickerfähigem Boden, im STEK lautet die Beschränkung potenziell rutschgefährdet. Das Grundstück liegt im Landschaftschutzgebiet LS 30 . Hier muss zusätzlich ein Natuschutzverfahren abgewickelt werden. In Landschaftschutzgebeiten dürfen keine groben Geländeveränderungen vorgenommenwerden, auch die Versiegelung ist beschränkt. Eine Tiefgarage für 32 PKW ist schon eine arge Veränderung des natürlichen Geländes, durchschneidet den Hang und zerstört die natürliche Hangeentwässerung. Außerdem ist das wohl gegen jede moderne Verkehrspolitik, aber Luxuswohnungen verkaufen sich halt besser mit 2 Parkplätzen. Auf der Projekthomepage sieht man auch noch zusätzliche schreckl. Geländeveränderungen.
Alle diese Planungsrichtlinien und Vorgaben bzw. haben scheinbar nichts geholfen.
Fliegt man Google Luftbild über den Rosenhain dann sind noch viele weitere grobe Bausünden zu sehen.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten