Reply to comment

Liebe Karin,

Weil du dem Leser mit deinem kritischen Blick immer wieder neue Perspektiven auf Themen eröffnest, habe ich auch diesen deinen Kommentar gelesen. Leider musste ich feststellen, dass du mich als Leserin mit Kritik an der redaktionellen Arbeit und an einem Kollegen, die du auch intern hättest üben können, strapazierst. Warum schreibst du als freie Journalistin nicht einen professionellen Kommentar im GAT-Nachrichtenblock? Das würde bestimmt allseits begrüßt werden. Ich kenne übrigens keinen Journalisten, der einen Leserbrief über die Arbeit seines Kollegen schreibt, in dem Medium, für das beide arbeiten. Das erscheint mir unkollegial und unprofessionell.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten