Reply to comment

Ort des Erinnerns und nicht des Verdrängens

Die derzeitige Nutzung als Event-Arena macht die neue Messehalle B - bewusst oder unbewusst - zu einem Ort des Verdrängens, des Nicht-Hinschauen-Wollens auf die unermesslich grausame Zeit des NS-Regimes. Die Tragkonstruktion war 1940 vielleicht weltmeisterlich. Eine technische Meisterleistung darf aber nicht vor die Geschichte von menschlichem Leid und Verderben gestellt werden. Die Chance ist noch nicht vertan. Es wäre nun an der Zeit, die Halle, wirtschaftliche Interessen vernachlässigend, ihrer wahren Bestimmung zuzuführen und daraus - auch oder gerade bei pulsierenden Messveranstaltungen - einen Ort der Besinnung und des Reflektierens über eine Zeit, die nie wiederkehren darf, zu machen.
Wir sollten bedenken, dass die noch lebenden VertreterInnen jener Generation, die die Schrecken des 2. Weltkriegs hautnah miterlebt haben, bereits rund 80 Jahre alt und älter sind. Authentische Erfahrungsberichte, Erzählungen von Großeltern, Eltern und älteren Nachbarn, die viele der Nachkriegsgeneration zum Nachfragen und Nachdenken angeregt, sehr beschäftigt und oft auch Diskussionen mit unverbesserlichen "Nazis" bewirkt haben, werden daher in absehbarer Zeit der Vergangenheit angehören. Welche Möglichkeiten hat man dann, einer jungen Generation die Schrecken von Kriegen, die Folgen von antisemitischem Gedankengut u. v. m, vor Augen zu führen, sie darüber reflektieren zu lassen und dafür zu sensibilisieren. Das Wahlergebnis und Diskussionen mit wahlberechtigten Österreichern haben gezeigt, dass es hoch an der Zeit ist, zu handeln. Neben kritischer Literatur, Filmen, u. v. m. kann mit Orten der Erinnerung Vermittlungsarbeit geleistet werden, indem diese beispielsweise von Jugendlichen im Rahmen des Schulunterrichts selbst bespielt werden, mit Ausstellungen und Theaterstücken, Diskussionsabenden oder Installationen....Und welche Orte eignen sich dafür besser, als jene, über oder durch die einst die verpestete Luft des Nazi-Regimes wehte.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten