Reply to comment

Werter Herr Arch. DI Swoboda!

Schade, dass wir mit dem Beitrag auf Unverständnis stoßen. Wir wollten damit keine Werbung betreiben, sondern, völlig wertfrei, einigen Fragen, die wir uns im Zusammenhang mit der Situation im Einfamilienhausbau stellten, auf den Grund gehen. Interessiert haben uns vorerst die Aspekte des herrschenden Fertighausbooms. Wir sind in dem Zusammenhang einigen Fragen nachgegangen, beispielsweise ob die Fertighausindustrie ausschließlich Häuser von der Stange produziert oder mittlerweile neue Wege beschritten werden, ob Anbieter mit ArchitektInnen kooperieren oder völlig losgelöst davon agieren, aber auch, warum Häuslbauer eher zum Fertighausproduzenten gehen und nicht zum Architekten / zur Architektin. Im Gespräch mit P. Moser von GriffnerHaus, ein innovativer Fertighausanbieter, kamen Antworten, die nicht vor den Kopf stoßen, keine Trotzreaktionen auslösen sollten, sondern konstruktive Diskussionen, im GAT und am besten live bei einem Roundtable.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten