_Rubrik: 

Bericht
Zehn freie Tage in der Helmut-List-Halle Graz

Im Jahr 2014 kann die Helmut-List-Halle (HLH) zehn Tage von interessierten Kulturveranstaltern unterschiedlichster Genres mietfrei genutzt werden.
Kulturlandesrat Christian Buchmann sieht darin auf alle Fälle einen Gewinn für die steirische Kulturszene: „Es freut mich, dass wir diese Regelung im Rahmen des Vertrages mit der AVL Cultural Foundation GmbH treffen konnten." Diese Tage, die den Kulturveranstaltern mietfrei zur Verfügung gestellt werden, werden zu zwei Drittel vom Land Steiermark und zu einem Drittel von der Stadt Graz finanziert. „Damit unterstützen und stärken wir die regionale Kulturszene", so Buchmann.

Die Kultur Service Gesellschaft des Landes Steiermark ist mit der Vermittlung dieser 10 Tage betraut. Die Tage werden mietfrei vergeben - inklusive einer von der HLH zur Verfügung gestellten Grundtechnik. Etwaige Kosten für technisches Equipment, das darüber hinaus benötigt wird, oder aber auch für Technikpersonal sind vom Veranstalter selbst zu tragen.

Als zusätzliche Serviceleistung stehen das Team der KSG und der HLH dem jeweiligen Veranstalter im Vorfeld beratend zur Seite. Die HLH ist bekannt für ihre außergewöhnliche Akustik als auch für ihre flexible Bespielung.

Die Halle besteht aus drei Teilen, dem Foyer: (Teil A), der Halle (Teil B), der Backstage-Halle (Teil C), die alle bespielt werden können.

Die Veranstaltungen können je nach Ausrichtung ein Publikum von 30 bis 2400 Personen umfassen.


Kontakt und nähere Informationen:
office@kulturservice.steiermark.at
Tel.: +43 (0)316/877-2433

Verfasser / in:

kulturService Steiermark - KSG
Land Steiermark - Abteilung 9 Kultur, Europa, Außenbeziehungen

Datum:

Mo. 27/01/2014
Kommentar antworten