bild_2_riewe_kainz_titschenbacher_peters_stiksl.jpg
Roger Riewe (Institutsvorstand Architekturtechnologie), Harald Kainz (Rektor TU Graz), Franz Titschenbacher (Obmann proHolz Steiermark), Stefan Peters (Dekan der Fakultät für Architektur) und Doris Stiksl (GF proHolz Steiermark) freuen sich auf die neue Holzbau-Professur an der TU Graz.
©: proHolz Steiermark

_Rubrik: 

WB-Ankündigung
TU Graz: Stiftungsprofessur Architektur & Holzbau

An der Technischen Universität Graz/Fakultät für Architektur ist die Professur für Architektur und Holzbau voraussichtlich ab 01.09.2017 zu besetzen. Der Universitätsprofessor / die Universitätsprofessorin wird in einem gemäß § 99 UG auf 5 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zur TU Graz angestellt. Diese Professur wird im Rahmen einer Stiftung eingerichtet, getragen durch Mitglieder von pro:Holz, dem Land Steiermark und FHP (Forst-Holz-Papier). Die Zuordnung der Professur erfolgt zum Institut für Architekturtechnologie der Fakultät für Architektur.

Gesucht wird eine wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die die Thematik des nachhaltigen Bauens im Kontext qualitativ hochwertiger Architektur im Holzbau in Forschung und Lehre vertritt. Durch Integration fundierter praktischer und möglichst internationaler Erfahrungen soll den Studierenden die baukulturelle Dimension des Themas Architektur und Holzbau vermittelt und ein Bewusstsein für verantwortungsvolles, nachhaltiges Bauen gefördert werden. Dies inkludiert die Prinzipien des Entwerfens im Holzbau, die Entwicklung von Detailausbildungen, die technisch-gestalterischen Potenziale im Innenausbau und die Verwendung neuer Materialkomponenten. Der Einsatz innovativer Entwurfsmethoden, Technologien und Produktionsmethoden in der Lehre soll gleichzeitig dem Ausloten neuer Forschungsfelder dienen.

Der Professur obliegt die wissenschaftliche Entwicklung des Fachgebietes Architektur und Holzbau und die Lehre auf Bachelor-. Master- und Doktorats-Niveau. Es wird zudem gewünscht, dass neue Kooperationen mit der Wirtschaft aufgebaut und gepflegt werden. Eine aktive Mitarbeit in allen Belangen der Fakultät wird erwartet.

Um das Fach international vertreten zu können, werden gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift gefordert. Sofern Deutschkenntnisse nicht ohnehin vorliegen, wird die Bereitschaft zum Erlernen der deutschen Sprache vorausgesetzt.

Anstellungserfordernisse

  1. Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige 
ausländische Hochschulbildung. 
  2. Eine hervorragende pädagogische und didaktische Eignung. 
  3. Eine ausgezeichnete facheinschlägige Praxis. 
  4. Eine facheinschlägige Auslandserfahrung. 
  5. Die Qualifikation zur Führungskraft. 

Die Verlegung des Wohnsitzes in den Großraum Graz wird vorausgesetzt.

Die Technische Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal an und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein. Bis zum Erreichen eines ausgewogenen Zahlenverhältnisses werden bei gleicher Qualifikation Frauen vorrangig aufgenommen.

Bewerbungen sind unter Beilage eines Lebenslaufes mit Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, der Vortrags- und Lehrtätigkeit, des Schriftenverzeichnisses sowie einem Konzept zur künftig an der TU Graz angestrebten Forschung und Lehre in ausschließlich elektronischer Form an den Dekan der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters, dekarch@tugraz.at, zu richten und müssen bis spätestens 01.02.2017 beim Dekanat einlangen. 

Verfasser / in:

TU Graz - Fakultät für Architektur

Datum:

Mo. 12/12/2016

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Die TU Graz bietet ab September 2017 eine Stiftungsprofessur für
Architektur und Holzbau
am Institut für Architekturtechnologie der Fakultät für Architektur an.

Bewerbungen sind bis 01.02.2017 per Mail an den Dekan der Fakultät für Architektur, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stefan Peters, dekarch@tugraz.at zu stellen.

Downloads:

Kommentar antworten