proholz_student_trophy_2018.png

_Rubrik: 

WB-Ankündigung
Student Trophy Holzbau 2018

Über 160 Studierende aus ganz Österreich haben bei der ersten proHolz Student Trophy 2016 mitgewirkt und 45 großartige Projekte eingereicht (s. Artikel unten Stadthochsitz für Graz). Aufgrund des großen Erfolgs wird 2017 zum zweiten Mal der bundesweite Studierendenwettbewerb zum Thema Holzbau ausgelobt. Die diesjährige Wettbewerbsaufgabe stellt eine schwierige Herausforderung für die jungen PlanerInnen dar: Zwei Hallen mit großen Spannweiten sollen für eine niederösterreichische Gemeinde entworfen werden.
Ziel der Student-Trophy ist es, den ArchitektInnen und BauingenieurInnen von morgen die Planung mit dem Traditionswerkstoff Holz näher zu bringen und Holzbau als innovative, wettbewerbsfähige Bauform der Zukunft zu explizieren. „Damit wollen wir den Holzbau zu einem festen Bestandteil planender Studienrichtungen machen“, betont Mag. Doris Stiksl, Geschäftsführerin von proHolz Steiermark.

Aufgabe

Studierende aller österreichischen Hochschulen mit Fachrichtungen in Architektur und Bauingenieurwesen sind dazu eingeladen im Zuge einer Lehrveranstaltung mit interdisziplinären Teams am Wettbewerb teilzunehmen. Die diesjährige Wettbewerbsaufgabe ist der Entwurf zweier Hallen auf dem Messegelände des Kompetenzzentrums Sonnenplatz der Marktgemeinde Großschönau in NÖ. Im Fokus steht neben dem Werkstoff Holz und dessen innovativen Einsatz entlang der Wertschöpfungskette für die Tragstruktur und die Gebäudehülle, auch die essentiellen Fragen über das Bauen der Zukunft und des damit verbundenen Energieverbrauchs für Bauwerke mit großen Spannweiten.
Holz ist ein regionaler, nachwachsender und umweltfreundlicher Werkstoff. Sein Einsatz erspart lange Transportwege und trägt aktiv zum Klimaschutz bei, indem jeder Baum der Atmosphäre aktiv CO2 entzieht, den Kohlenstoff bindet und jahrzehntelang im Holz speichert. Es erlaubt beim Bauen einen hohen Grad an Vorfertigungen und lässt sich optimal mit anderen Stoffen kombinieren.

Zwei Hallen für Großschönau
Die 1200 Einwohner große Gemeinde Großschönau im Waldviertel stellt mit dem Forschungs- und Kompetenzzentrum Sonnenplatz einen überregionalen Anziehungspunkt für Interessierte des Themas Energie dar. Neben der Dauerausstellung zum Thema Mensch und Energie, stellt der örtlich ansässige Verein seit 1986 auch einmal jährlich die Energie- und Umweltmesse BIOEM auf die Beine. Diese weist ca. 250 Aussteller auf und zählt jährlich über 22.000 Besucher. Um die dafür notwendigen Ausstellungsflächen bereitstellen zu können, werden jedes Jahr von Freiwilligen aus der Gemeinde, mehrere Großzelte aufgestellt. Nach 30 erfolgreichen Veranstaltungen sollen nun zwei der temporären Großzelte durch dauerhafte Hallen ersetzt werden.

Organisation
In Kooperation mit den bundesweiten proHolz Organisationen wird proHolz Steiermark gemeinsam mit dem Institut für Tragwerksentwurf der Technischen Universität Graz die Organisation übernehmen.
Die Zusammenarbeit von ArchitektInnen und Bauingenieurinnen ist im Beruf eine Notwendigkeit. Daher ist es den Organisatoren auch wichtig, dass die Wettbewerbsbeiträge durch die Interdisziplinarität der beiden Berufsfelder erarbeitet werden. Zum einen sollten die Studierenden dadurch auf die zukünftige Zusammenarbeit vorbereitet werden, zum anderen sollte die Umsetzbarkeit der Wettbewerbsbeiträge gesteigert werden.
Die proHolz STUDENT TROPHY 2018 wird mit insgesamt 4800 Euro (brutto) dotiert.

Termine

  • Anmeldung zum Wettbewerb Oktober 2017
  • Startveranstaltung: 16.10.2017, Forschungs- und Kompetenzzentrum, 
Großschönau
  • Abgabe der Wettbewerbsbeiträge: bis 30.03.2018
  • Erste Jurysitzung: 12.04.2018
  • Zweite Jurysitzung: 03.05.2018 in Graz
  • Preisverleihung und Ausstellungseröffnung: 25.05.2018 in Großschönau

Kriterien der Beurteilung
_ Architektonische Idee
_ Gestalterische Qualität
_ Konstruktive Qualität
_ Umgang mit dem Werkstoff Holz
_ Innovationsgrad der Konstruktion und des Fertigungsprinzips
_ Durchführbarkeit und Wirtschaftlichkeit

Verfasser / in:

proHolz Steiermark
Institut für Tragwerksentwurf – TU Graz

Datum:

Fr. 08/09/2017

Artikelempfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Österreichweit offener
Studierendenwettbewerb
für zwei weitgespannte Hallen in Großschönau, Waldviertel, Niederösterreich

Startveranstaltung
16.10.2017, 
Großschönau

Organisation
pro:Holz Steiermark & Institut für Tragwerksentwurf der TU Graz

Kommentar antworten