Modal Split © ZIS+P
Modal Split © ZIS+P

_Rubrik: 

Bericht
Online-Mobilitätserhebung der Stadt Graz

Nach der coronabedingten Zwangspause startet die Mobilitätserhebung der Grazer Verkehrsplanung wieder voll durch. Interessierte können bis 7. Mai unter www.graz.at/mobilitätserhebung erstmals auch online daran teilnehmen.

Das Verkehrsgeschehen in die richtigen Bahnen zu lenken, ist  Aufgabe der Grazer Verkehrsplanung. Damit man weiß, wohin die Reise gehen soll, muss man aber zuerst wissen, wo man steht. Aus diesem Zweck gilt es, das Mobilitätsverhalten der Grazer Verkehrsteilnehmer:innen genau zu kennen. Dafür gibt es die „Mobilitätserhebung der Grazer Wohnbevölkerung“, die seit 1982 wichtige Daten liefert. Die letzte war im Jahr 2018. Die Verkehrsplanung verkürzte das Intervall, um bereits nach drei Jahren aktuelle Grundlagen und Daten für die Festlegung in der aktualisierten Mobilitätsstrategie zu erhalten. Sprich: Zum Beispiel durch den sogenannten Modal-Split herauszufinden, wie viel Prozent der innerstädtischen Wege per pedes, mit dem Fahrrad, den Öffis bzw. dem Kfz zurückgelegt werden. Doch nicht nur das Mobilitätsverhalten ist gefragt. Zudem dient die Befragung der Überprüfung, ob und inwiefern die praktizierte Verkehrspolitik erfolgreich war bzw. ist. Zum Beispiel, ob umweltschonende Fortbewegungsarten gegenüber dem motorisierten Individualverkehr im Vormarsch sind.

Im November 2021 wurden bereits etliche Haushalte dazu interviewt, die Online-Umfrage musste coronabedingt allerdings vorerst pausieren. Denn während eines Lockdowns ändert sich bei vielen Menschen auch die Art der Mobilität. Eine Umfrage in diesen außergewöhnlichen Zeiten wäre somit nicht repräsentativ gewesen.  

Die Umfrage:

NEU! Online-Teilnahme für alle: Bis 7. Mai können alle Interessierten mit Wohnsitz in Graz unter www.graz.at/mobilitätserhebung ebenfalls an der Umfrage teilnehmen. Die Beantwortung dauert rund 10 Minuten.

Wichtig! Jene Personen, die bereits bei der Stichproben-Befragung interviewt wurden, brauchen nicht mehr daran teilnehmen.

Ergebnisse: Werden im Juni erwartet

Ergebnisse aus dem Jahr 2018

Vor allem der Modal Split, also die Aufteilung pro benutztem Fortbewegungsmittel, ist ein wichtiges Fazit aus der Befragung (siehe Grafik), aber auch alle weiteren Aspekte liefern Erkenntnisse über den „Lebensnerv Verkehr“: https://www.graz.at/cms/beitrag/10192604/8032890/Mobilitaetsverhalten.html

Verfasser / in:

Redaktion GAT

Datum:

Fr. 29/04/2022

Infobox

Mobilitätserhebung der Grazer Wohnbevölkerung

Interessierte werden von der Grazer Verkehrsplanung eingeladen, bis zum 7. Mai an einer Online-Umfrage teilzunehmen.

Kommentar antworten