malek herbst arbeitswelt göbel
Bürogebäude - Arbeitswelt Josef Göbel, Fladnitz/Teichalm, 2012
Architektur: Malek Herbst Architekten ZT-GmbH, ©: Gerald Liebminger

_Rubrik: 

Bericht
NEU IM VAF
Virtueller Architekturführer Steiermark

Bürogebäude - Arbeitswelt Josef Göbel
Fladnitz an der Teichalm

Architektur: Malek Herbst Architekten ZT-GmbH, Graz, 2012

Im Zuge der Erweiterung der Firma Josef Göbel in Fladnitz an der Teichalm wurde als erster Schritt des Gesamtkonzepts ein neues Bürogebäude realisiert. Das klar gegliederte Gebäude ist so situiert, dass es als Kopfgebäude der Produktionsanlage fungiert und zwischen den Werkstätten und der umgebenden hügeligen Wiesen- und Ackerlandschaft vermittelt.

Der Eingang des einfachen, in drei Geschoße gegliederten Quaders, liegt an der Schmalseite des Gebäudes und ist durch ein Vordach über einer Freitreppe gekennzeichnet. Das geradlinig strukturierte Volumen setzt sich durch einen nach innen versetzen Sockel vom natürlichen Terrain ab und wirkt dadurch, als würde es über der Landschaft schweben. Dieses Bild wird durch die Gestaltung der Außenanlagen noch betont. So sind in unmittelbarer Nähe des Gebäudes nur Rasen- und Kiesflächen angelegt.

Die Gebäudestruktur ist aus rhythmisch präzise zusammengefügten Betonfertigelementen komponiert, wobei die Tiefe der Leibungen ein prägnantes Schattenspiel der Fassade erzeugt. Gleichzeitig verstärken naturbelassene Eichenholzfenster die hervorstehende, dunkel gefärbte Betonstruktur in ihrer Wirkung.

Die Aufteilung der Räumlichkeiten im Inneren ist, analog zur Fassadenstruktur, klar geordnet. Die Räume sind rund um die Erschließungszone angelegt und integrieren jeweils eine komplett verglaste Außenwand und eine in die Struktur integrierte, begehbare Loggia.

Die Materialien im Innen- und Außenbereich sind vorwiegend unbehandelt und so in ihrer natürlichen Farbe wahrnehmbar. (Text: Architekten)

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Mo. 02/06/2014

Artikelempfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Der Virtuelle Architekturführer Steiermark (VAF) ist eine Sammlung der steirischen Architektur. Ziel und Anliegen ist es, die aktuelle regionale Architektur zu dokumentieren und auf das Erbe der Baukultur seit Beginn des 20. Jahrhunderts zurückzublicken. Die hier gezeigten Bauten sind Teil dieser Sammlung, welche laufend ergänzt wird.

Projekteinreichungen:
Redaktion VAF
Karin Wallmüller
k.wallmueller@aon.at

Kommentar antworten