_Rubrik: 

Bericht
Mur findet Stadt

Ein weiterer Versuch, Graz und die Mur zu vereinen.

Der gemeinnützige Verein Mur findet Stadt setzt sich für mögliche Alternativen zur nachhaltigen und ökologischen Gestaltung der Mur und ihrer Uferbereiche in der Steiermark ein.
Das gleichnamige Konzept für Graz Mur findet Stadt soll den Fluss zum zentralen und verbindenden Element in der Stadt machen. Mit einem Team von ExpertInnen wurden Projektideen entwickelt, die nun auf der Homepage des Vereins präsentiert werden.

Das Konzept für Graz umfasst mehrere strategisch ausgewählt Punkte an der Mur, an denen zusätzlicher Grün- und Freitzeitraum geschaffen werden soll. Kernstück des Projektes ist der Flusspark im Süden von Graz. Doch auch in der Grazer Innenstadt sind Maßnahmen geplant.
Durch Ideenwettbewerbe, Partizipationsprojekte und Kooperationen sollen die einzelnen Standorte im Detail mit der Bevölkerung ausgearbeitet werden. In Zusammenarbeit mit ArchitektInnen, NaturschützerInnen, WassersportlerInnen und anderen FlussliebhaberInnen wird das Konzept vorangetrieben.

Das Ziel der Initiative ist, in Zukunft an der Mur mehr Lebensqualität für die GrazerInnen entstehen zu lassen.

Hinter dem Projekt stehen mehrere Personen und Organisationen (s. Link rechts Organisationen)

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Di. 14/06/2016

Terminempfehlungen

Artikelempfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

In Zukunft soll an der Mur noch mehr Lebensqualität für die GrazerInnen entstehen.

Kernstück des Projekts Mur findet Stadt ist der Flusspark im Süden von Graz.

Kommentar antworten