mies preis 2015 finalisten
Mies von der Rohe Preis 2015 _ Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur. Die fünf Finalisten.
©: Fundació Mies van der Rohe

_Rubrik: 

WB-Entscheidung
Mies von der Rohe Preis 2015

Die Europäische Kommission und die Fundació Mies van der Rohe haben am 25. Februar 2015 die fünf Finalisten für den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur – Mies van der Rohe Preis veröffentlicht.

Die fünf Finalisten:

  • Kunstmuseum Ravensburg in Ravensburg, DE von Lederer Ragnarsdóttir Oei, DE
  • Museet for Søfart in Helsingør, DK von BIG – Bjarke Ingels Group, DK
  • Cantina Antinori in San Casciano Val di Pesa, Firenze, IT von Archea Associati, IT
  • Philharmonia Szczecinska in Szczecin, PL von Barozzi, ES / Veiga, IT
  • Saw Swee Hock Student Centre LSE in London, UK von O’Donnell + Tuomey (IE)


Die Shortlist

Die engere Auswahl mit 40 Projekten umfasst 16 Kultur-, 4 Bildungs-, 3 Mischnutzungs-, 3 Religionsgebäude-, 3 Stadtbau-, 2 Gewerbe-, 2 Hotel- und 2 Wohnbauten sowie 1 Bestattungs-, 1 Landschafts-, 1 Einfamilienhaus-, 1 Fürsorge- und 1 Sportgebäude.
Das entspricht 40 % Kultureinrichtungen, 10 % Bildungsbauten und 7,5 % mischgenutzten Bauwerken.
In Bezug auf den Standort sind Kopenhagen, Berlin und Rotterdam die Städte, in denen die meisten Projekte der Shortlist errichtet wurden. Andere Bauten befinden sich in verschiedenen Städten und Orten von Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Spanien und der Türkei.

In der Shortlist der 40 besten Projekte befinden sich auch zwei Bauwerke mit Österreich- bzw. Grazbezug:

  • Schlesisches Museums in Katowice von Riegler Riewe Architekten, Graz, Steiermark
  • Bürohaus 2226, Lustenau von Baumschlager Eberle, Lustenau, Vorarberg

Die Nominierten:
Insgesamt wurden 420 Arbeiten für den Preis nominiert. Daraus wählte die Jury – Cino Zucchi (Vorsitzender), Margarita Jover, Lene Tranberg, Peter L. Wilson, Xiangning Li, Tony Chapman und Hansjörg Mölk – die Shortlist aus.

Auch unter diesen 420 nominierten Bauwerken sind 15 Bauwerke in Österreich bzw. eines in Graz:

  • TIP – Theater im Palais von balloon architektur – Graz, Steiermark

Antoni Vives, Präsident der Fundació Mies van der Rohe und Vizebürgermeister von Barcelona erklärte: „Diese Ausgabe des Preises der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur bestätigt die hohe Qualität der europäischen Architektur, ihr kreatives und innovatives Potenzial und ihre Fähigkeit, sich an gesellschaftliche, politische und wirtschaftliche Veränderungen anzupassen. Barcelona engagiert sich für eine nachhaltige Stadtentwicklung und unterstützt als Förderer und Organisator des Preises zusammen mit der Europäischen Kommission die Werte der zeitgenössischen Architektur und die Architekten, die unsere Städte bauen.

Timetable Finale

_ Die Ausstellung mit den 420 Nominierten kann noch bis 19. März 2015 in der Architekturfakultät von Barcelona besichtigt werden.

_ Die Jury – Cino Zucchi (Vorsitzender), Margarita Jover, Lene Tranberg, Peter L. Wilson, Xiangning Li, Tony Chapman und Hansjörg Mölk – ermittelt bis Ende April 2015 aus den fünf Finalisten aufgrund ihrer örtlichen Besichtigungen die Preisträger 2015.  

_ Am 7. Mai werden die Bauwerke der fünf Finalisten in einer öffentlichen Veranstaltung in Barcelona präsentiert, wonach die Jury über den Hauptpreis sowie den Jungarchitektenpreis entscheidet. Gleichzeitig werden zwei Publikationen, eine mit den 420 Nominierten und eine mit den 5 Finalisten, vorgestellt.

_ Am 8. Mai erfolgt die Preisverleihung im Barcelona-Pavillon von Mies van der Rohe. 

_ Die Ausstellung zum Mies von der Rohe Preis 2015 und eine Feier zur Anerkennung der Arbeit aller Architekten und anderen Personen, die an dem Prozess des Preises mitgewirkt haben, finden ebenfalls am 8. Mai 2015 statt.

_ Eine Wanderausstellung, Diskussionen und Vorträge werden in mehreren europäischen und internationalen Städten 2015 und 2016 zur nächsten Ausgabe des Mies von der Rohe Preises 2017 überleiten.

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Fr. 27/02/2015

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Mies van der Rohe Preis 2015

Die 5 Finalisten und die Shortlist mit 40 Bauwerken für den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur sind veröffentlicht.

Riegler Riewe Architekten aus Graz sind mit dem Schlesischen Museum in Katowice unter den 40 Besten der Shortlist ebenso wie
Baumschlager Eberle aus Lustenau mit dem Bürohaus 2226 in Lustenau.

balloon architektur
– Graz ist mit dem Theater im Palais in Graz unter den 420 Nominierten.

Kommentar antworten