161019_start_up_nr_4_c_maria_zottler-hda_4.jpeg
Start-Up No4 im September 2016
©: HDA / Maria Zottler

_Rubrik: 

Bericht
Jahresprogramm HDA 2017

Das Programm des Haus der Architektur (HDA) für das Jahr 2017 bietet wieder eine breite Palette an Themen und Veranstaltungen – von Ausstellungen über Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden bis zu einer Exkursion in die serbische Hauptstadt und vieles mehr.

Schauraum für gute Architektur
Gerade ist die von der slowenischen Architektin Tina Gregorič kuratierte Ausstellung zum Architekturpreis des Landes Steiermark 2016 zu Ende gegangen. Wer sie verpasst hat, kann alle Details zu den 12 ausgestellten Projekten (1 Preisträger, 5 Anerkennungen, 6 Nominierungen) im Architekturjahrbuch Graz Steiermark 2016 nachlesen, das auch im HDA erhältlich ist.
Am 8. März findet im Haus der Architektur die Eröffnung der Ausstellung zum BauherrInnenpreis statt. Honoriert werden BauherrInnen oder AuftraggeberInnen, die einen besonderen Beitrag zur Baukultur geleistet haben.
Im Mai widmet sich das HDA dem Thema Schulbau in Graz. Die Stadt Graz hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Investitionen in den Schulbau getätigt – u.a. aufgrund der stetig wachsenden EinwohnerInnenzahl der Landeshauptstadt. Es handelt sich dabei sowohl um Zu- bzw. Umbauten als auch Neuerrichtungen. Die Projekte wurden sorgfältig vorbereitet und die Auswahl der ArchitektInnen erfolgte durch Wettbewerbe. Auf diese Weise entstanden vorbildliche Bildungsbauten, die einen internationalen Vergleich nicht scheuen müssen. Die Ausstellung präsentiert die zu Grunde liegenden didaktischen Zugänge wie auch die daraus resultierenden architektonischen Konzepte.

Zukunft damals und heute
Das Haus der Architektur ist Mitglied der im Jahr 2016 von 14 europäische Organisationen ins Leben gerufenen Future Architecture Platform. Ziel ist die Auseinandersetzung mit Visionen für die Zukunft der Architektur in Europa. Bei einem Open Call wurden die Ideen junger Einzelpersonen und Kollektive, welche noch nicht in großem Umfang wahrgenommen wurden, gesammelt. Nach der im Sommer 2016 von Ingrid Sabatier und Stephan Schwarz kuratierten Ausstellung findet Ende Juni 2017 die zweite Future-Architecture-Ausstellung im HDA statt, kuratiert von Ana Jeinić und Ana Dana Beroš.
Im Herbst wird noch eine Hommage an Trigon 67 im Rahmen des steirischen herbst zu sehen sein. Die futuristisch anmutende Installation der Architekten Günther Domenig und Eilfried Huth im Jahr 1967 im Künstlerhaus und dem umgebenden Freiraum bildete den Eingang zur Ausstellung Ambiente, in deren Zentrum Raumfragen standen. Bei der Dreiländerbiennale wurden Beiträge aus Österreich, Italien und dem damaligen Jugoslawien gezeigt. Die Ausstellung stieß auf Unverständnis und Ablehnung in der Bevölkerung und löste in Graz so etwas wie einen „Schock der Moderne“ aus.

Start-Up-Reihe für die junge Szene
Wie können sich Architekturschaffende und junge TechnikerInnen heutzutage selbstständig machen? Welche Möglichkeiten bieten sich im breiten Feld der Architektur/Technik und wie können diese erfolgreich umgesetzt werden? Was passiert, wenn aus einer One-Man-Show ein ernsthaftes Unternehmen werden soll? Das Haus der Architektur veranstaltete dazu 2016 in Kooperation mit der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark und Kärnten Start-Up-Themenabende. 2017 wird die beliebte Reihe fortgesetzt. Der erste Termin wird am 24. Mai stattfinden, weitere folgen im Juni, September und Oktober.
Architektur- und Kunstexkursion Belgrad.

Exkursion
Im Mai veranstaltet das HDA in Kooperation mit dem Kunsthaus Graz eine Exkursion nach Belgrad. Auf dem Programm stehen u.a. geführte Touren zum historischen Zentrum, Neu Belgrad, (informelle Siedlung), Museum der Geschichte Jugoslawiens, Waterfront Belgrad, GRAD European Center for Culture and Debate, CZKd Center for cultural decontamination. Auf dem Weg wird außerdem das Denkmal Steinerne Blume in Jasenovac (HR) von Bogdan Bogdanović besichtigt.

Der Architektursommer kommt wieder!
2017 laufen zudem die Vorbereitung für den 2018 erneut stattfindenden Architektursommer auf Hochtouren. Dabei baut das HDA auf den Erfahrungen des Architektursommers 2015 auf: 120 VeranstalterInnen haben im Jahr 2015 mit ihren Programmbeiträgen, ihrem Engagement und viel positiver Energie den Sommer mit einem dichten Programm bespielt. Über 280 Veranstaltungen in der gesamten Steiermark regten die Auseinandersetzung mit der gebauten Lebensumwelt auf vielfältige Weise an.

Vorträge
Das ganze Jahr über finden im Haus der Architektur außerdem zahlreiche Vorträge von Gästen aus dem In- und Ausland statt. Ende März ist wieder die Diagonale im Haus zu Gast.

Verfasser / in:

HDA – Haus der Architektur

Datum:

Mi. 01/03/2017

Terminempfehlungen

Artikelempfehlungen der Redaktion

Infobox

Jahresprogramm HDA 2017

BesucherInnen des HDA in Graz erwartet wieder eine breite Palette an Themen und Veranstaltungen

Kontakt:

Kommentar antworten