feldkirchen_eingang_volksschule.jpg
Schul- und Kulturzentrum Feldkirchen an der Donau: Sieger ETHOUSE Award 2015 'Öffentliche Bauten' Energiekennzahl: 43 kWh/m2a (102 kWh/m2a vor der Sanierung)
Architektur: fasch&fuchs.architekten, ©: Hertha Hurnaus

_Rubrik: 

WB-Ankündigung
ETHOUSE Award 2018

Der ETHOUSE Award würdigt Gebäudesanierungen, die ein gestalterisches, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Herangehen an Energieeffizienz aufzeigen. Bewertungskriterien sind die Ausführungsqualität, der Umgang mit dem Altbestand, die architektonische Umsetzung sowie der Umfang der Energieeinsparung. Es werden kreative, architektonische Lösungen gesucht, die aufzeigen, was mit Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) möglich ist.
Der ETHOUSE Award verdeutlicht die Relevanz von Wärmeschutzmaßnahmen für den Klimaschutz. Er ruft öffentlichkeitswirksam in Erinnerung, dass die beste Energie jene ist, die gar nicht erst erzeugt werden muss. Schließlich können mit einer Fassadendämmung bis zu 95 Prozent Energie eingespart werden. Neben der Auszeichnung für den Wärmeschutz erhalten die Preisträger auch eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit. Dotiert ist der ETHOUSE Award mit 12.000 Euro.

Kategorien
Einreichungen sind in drei Kategorien möglich:

  • Wohnbau: Privater und öffentlicher Wohnbau
  • Öffentliche Bauten: Schulen, Kindergärten, Universitätsgebäude, Bürogebäude, Krankenhäuser, Altersheime, Gemeindebauten, etc.
  • Gewerbliche Bauten: Hotels, Veranstaltungszentren, Geschäftslokale, Produktionshallen, Einkaufszentren, etc.

Jury
Jurymitglieder 2018 unter dem Vorsitz von Architekt Johannes Kislinger (ah3 architekten) sind Renate Hammer, Institute of Building Research & Innovation / Clemens Hecht, Sprecher QG WDS / Richard Mauerlechner, Herausgeber und Geschäftsführer wohnnet.at / Ralph Pasker, Präsident EAE – European Association for External thermal insulation composite systems / Christian Pöhn, MA 39 – Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien / Bruno Sandbichler, Architekt, sandbichler architekten.

Teilnahmebedingungen
Einreichen können alle privaten und öffentlichen Bauträger, ArchitektInnen und PlanerInnen, städtische oder einfache Verwaltungsinstitutionen (auch Gemeinden) sowie Wohnbaugesellschaften mit Sitz in Österreich.
Eingereicht werden können Objekte, die mit 15. November 2014 oder später in Österreich fertiggestellt worden sind.

Zeitplan

  • Ausschreibungsbeginn/Einreichung: ab sofort
  • Ende der Einreichfrist: 15. November 2017, 12:00 Uhr
  • Jurysitzung in Wien: 29. November 2017
  • Preisverleihung in Wien: 13. März 2018

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Mo. 17/07/2017

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Call for projects
ETHOUSE Award 2018

Ausloberin
Qualitätsgruppe Wärme- dämmsysteme (QG WDS)

Einreichen
Sanierungsprojekte in drei Kategorien, die ab 15. Nov. 2014 fertiggestellt wurden
bis 15.11.2017

Kontakt:

Kommentar antworten