aggsbach_bild_cst2016.jpg
Aggsbach-Markt – Aggsbach-Dorf in der Wachau, NÖ
©: VÖZ - Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie

_Rubrik: 

WB-Ankündigung
Concrete Student Trophy 2016

Interdisziplinär gemischte Teams aus Studierenden der Fakultäten für Architektur und der Fakultäten für Bauingenieurwesen österreichischer Universitäten sind eingeladen, bei der 11. Runde der Concrete Student Trophy teilzunehmen.

Seilbahn verbindet
Thema der Trophy 2016 ist eine Seilbahn über die Donau von Aggsbach-Markt nach Aggsbach-Dorf in Niederösterreich. Das Planungsgebiet gehört der UNESCO-Kulturlandschaft Wachau an und verlangt einen sensiblen Planungs- und Umsetzungsvorgang. Beide Orte engagieren sich für ein solches Projekt. Sie sind nur 300 Meter Luftlinie voneinander entfernt und könnten mit einer Pendelseilbahn binnen weniger Minuten erreicht werden. Bis dato sind sie in ca. 1 Stunde mit dem Bus, in 20 Minuten mit dem Auto und in 3,5 Stunden zu Fuß erreichbar. Das Seilbahnprojekt wird von den Bürgermeistern beider Orte an Win-Win-Projekt gesehen: Aggsbach-Dorf würde mit seinen Einrichtungen touristischer Art profitieren, Aggsbach-Markt mit seinen Grundeinrichtungen für den täglichen Bedarf.

Damit der Betrieb wirtschaftlich sinnvoll geführt werden kann, soll die Seilbahn automatisch geführt und mittels Jeton oder Wertkarte in Betrieb gesetzt werden. Die Kabinen sollen für acht Personen einschließlich Fahrräder geeignet sein. Auch die Benutzung für RollstuhlfahrerInnen und Personen mit Kinderwägen muss sichergestellt sein.

Interdisziplinär gemischte Teams können sich mit ihren Konzepten bewerben und auch mit StudentInnen der Landschaftsarchitektur kooperieren. Einreichungen sind bis 7. Oktober 2016 möglich, die Preisverleihung findet am 17. November statt. Der Preis ist mit 12.000 Euro dotiert.
Unterlagen sind Ende Februar 2016 online, s. Link rechts.

AusloberInnen
Die Auslobung erfolgt von einer Interessensgemeinschaft, bestehend aus der HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft mbH, der PORR GesmbH und der STRABAG AG, der iC consulenten Ziviltechniker GmbH, der IG Pendelbahn Wachau, der Doppelmayr Seilbahnen GmbH, der DOKA GmbH, dem Verband Österreichischer Beton- und Fertigteilwerke (VÖB), dem Güteverband Transportbeton (GVTB) und der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), unter fachlicher Begleitung der TU Wien und der TU Graz.

Rückfragen
bis 23.09.2016 an Zement+Beton, Reisnerstraße 53, 1030 Wien
concretestudenttrophy@zement-beton.co.at

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Sa. 20/02/2016

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Concrete Student Trophy 2016
Auslobung Studierendenwettbewerb zum Thema Seilbahnbau.

Das Planungsgebiet gehört der UNESCO-Kulturlandschaft Wachau an und verlangt eine sensible Planung.

Rückfragen
bis 23.09.2016 an
Zement+Beton

Abgabetermin
7. Oktober 2016, 12 Uhr

Kontakt:

Downloads:

Kommentar antworten