az_247_-_foto_c_zeichensale_.jpg
AZ 247 – HDA, Sa, 04. Juni, 10:00.
©: Die Grazer Architektur-Zeichensäle

_Rubrik: 

Empfehlung
Architekturtage 2016 in der Steiermark

Unter dem Titel wert/haltung rückt die Rolle der Architektur in der Gesellschaft in den Mittelpunkt der diesjährigen Architekturtage. Was leistet Architektur, was leisten ArchitektInnen für die Gesellschaft? Leistet sich die Gesellschaft genug Architektur? Baukultur ist ein Wert, der weit über einzelne, „schöne“ Gebäude hinausgeht. Sie ist die Grundlage einer Umwelt, die wir als lebenswert empfinden. Baukultur umfasst soziale, ökologische und ökonomische Aspekte, hat aber auch eine ästhetische und emotionale Dimension. Als gesellschaftlicher Prozess beeinflusst und prägt sie das Leben aller, erfordert aber auch das Engagement jeder/s Einzelnen.

Werte schaffen / Haltung zeigen
An zwei Abenden im HDA nähert sich das Haus der Architektur Graz von zwei Seiten einer gelebten Baukultur an.
Donnerstags haben steirische ArchitektInnen einen Abend lang die Gelegenheit, ihr Verständnis von Architektur mit Haltung zu veranschaulichen – mundgerecht serviert in je 20 x 20 Sekunden. Was leisten ArchitektInnen? Wie wird die Balance zwischen kulturellem und monetärem, zwischen individuellem und gemeinschaftlichem Wert gefunden? Wie kann in einer neoliberalen Effizienz- und Optimierungsgesellschaft architektonische Haltung bewahrt werden?
Freitagabend werden VertreterInnen der öffentlichen Hand als Bauherrin zu ihrer Haltung und konkreten Beiträgen zur Baukultur befragt. Stadt, Land und Bund haben als unsere gewählten VertreterInnen eine besondere gesellschaftliche und baukulturelle Verantwortung. Was wollen, sollen und können wir uns als Gesellschaft leisten? Was wird gebaut und was nicht? Wie wird Qualität gesichert und wer bestimmt, was Qualität ist? Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen werden in einer Gesprächsrunde mit ExpertenInnen kritisch beleuchtet und hinterfragt.

HIGHLIGHTS

  • Donnerstag, 02. Juni, 18 Uhr
    Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Werte schaffen – Architektur-Happen aus der Steiermark
    Einen Abend lang zeigen steirische Architektinnen und Architekten in je 20 x 20 Sekunden, was Architektur leisten kann. Konkret oder abstrakt, praktisch oder theoretisch, alles in schwarz oder bunt. Auf jeden Fall abwechslungsreich. Beim anschließenden Eröffnungsfest mit Musik kann die ganze Nacht über Architektur, Gott und die Welt diskutiert werden.
  • Freitag, 03. Juni, 18 Uhr
    Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Haltung zeigen – Baukultur leben
    Die öffentliche Hand trägt sowohl als gesetzgebende Instanz als auch als wichtigste Bauherrin des Landes eine große Verantwortung für die Gestaltung unserer Umwelt. Ihre VertreterInnen sprechen mit ExpertInnen über die Rolle öffentlicher Investitionen für die Baukultur und die Bedeutung von Baukultur für die Gesellschaft.
    Mit Impulsvorträgen von Reiner Nagel (Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, Potsdam) und Robert Temel (Sprecher der Plattform Baukulturpolitik, Wien).
    Moderation: Markus Bogensberger
  • Freitag, 03. Juni, 10 Uhr
    Graz, Innenstadt
    Graz, reclaim your streets!
    Durch spielerische und experimentelle Umgestaltung von Parkplätzen nähert sich eine Gruppe von Architekturstudentinnen der Frage an, wie jedeR persönlich öffentlichen Raum empfindet und welchen Wert er für seine NutzerInnen hat.
  • Wir warten
    Sa, 13:30 / Forum Stadtpark, Stadtpark 1, 8010 Graz
    Im Forum Stadtpark, dem Rathaus der Herzen, leisten wir uns das Warten. Warten als omnipräsentes Programm, das immer und überall abläuft. Zu einer ambivalenten Tätigkeit geworden, die vom entspannten Ambiente im Luxuswarteraum bis zur existentiellen Frage reicht, wollen wir das Warten als einen Auftrag, sich auf etwas vorzubereiten, verstehen und nicht nur einen Warteraum, sondern ebenso eine Wartezeit einrichten.
 Konzept und Durchführung: Forum Stadtpark.
  • Samstag, 04. Juni, ganztägig
    Graz, Steiermark, Slowenien
    Unterwegs
    Am Samstag führen Spaziergänge und Bustouren zu Best-practice-Beispielen aus allen Themenfeldern der Architektur – von Wohnbau über Bildung, Gesundheit und Kultur bis zu Mobilität und öffentlichem Raum. Das Interesse gilt dabei nicht nur den fertigen Objekten, sondern auch deren Entstehung und ihrem Beitrag zur Verankerung von Baukultur im Bewusstsein aller Akteure. (Alle Touren finden Sie weiter unten).
  • Samstag, 04. Juni, 10 Uhr
    Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    AZ 247
    Studierende beziehen kritisch Stellung zur Architekturausbildung und zum Wert des öffentlichen Raums.
  • Sonntag, 05. Juni, 11 Uhr
    Hilmteichstraße 24, 8010 Graz
    OPEN HOUSE: Haus Albrecher-Leskoschek von Herbert Eichholzer
    Ein improvisiertes Abschiedsfest für das Haus Albrecher-Leskoschek von Herbert Eichholzer (1903-1943), das demnächst abgerissen werden soll.

DETAILPROGRAMM

Offene Ateliers am Freitag, 03. Juni

Zu Gast bei…
Fr, ganztägig in der gesamten Steiermark
Zu Gast bei ArchitektInnen, auf Baustellen und beim Besuch fertiggestellter Projekte ist freitags die Arbeit von PlanerInnen in der ganzen Steiermark vor Ort erlebbar Das Detailprogramm sowie Zeit- und Ortsangaben finden Sie auf architekturtage.at – Link rechts.

Teilnehmende Ateliers:
• Architekt DI Schlömicher
• Architekt Strobl
• Architekten Domenig & Wallner ZT GmbH
• Architekturpalaver
• Atelier Thomas Pucher
• balloon_Rampula/Gratl/Wohofsky
• BRAMBERGER architects
• epps Ploder Simon ZT GmbH
• Ernst Giselbrecht + Partner architektur zt gmbh
• formart ST Sandra Taendler
• Gangoly+Kristiner Architekten
• GSarchitects
• Heimo Math ZT
• HoG architektur
• INNOCAD Architektur
• Karl + Ziller Architektur
• LAM ARCHITEKTUR STUDIO
• love architecture and urbanism ZT GmbH
• Nussmüller Architekten ZT GmbH, Graz
• Pilz Architektur
• projekt.cc
• reitmayr architekten
• schlosser + partner Architekturbüro
• schwarz.platzer.architekten. zt-gmbh
• stingl - enge architekten ZT gmbh (Achtung bereits am 02. Juni)
• up2 -architektur / Ulf Leitner

Touren am Freitag, 03. Juni

  • Mit Kinderaugen durch EggenLend
    Fr, 10:00–12:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Junge Bewohnerinnen und Bewohner gewähren Einblicke in ihre Alltagsräume. Wo halten sie sich gerne auf und wo weniger gerne? Welche Orte müssen geschützt werden und welche sollen verändert werden? Was denken sie über die Pläne der Smart City Waagner-Biro sowie die der neuen Schulen? Was bedeuten diese räumlichen Veränderungen für ihren Alltag? Welche Pläne haben die Kinder für ihre Nachbarschaft? 
Führung: Kinder aus EggenLend.
  • Zu Gast bei... – Atelierrundgang
    Fr, 14:00 – 17:00 Uhr / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    In einem geführten Rundgang werden mehrere an „Zu Gast bei...“ teilnehmende Ateliers im Grazer Zentrum besucht. Führung: Petra Kickenweitz

Touren am Samstag, 04. Juni

  • Slovenska Boulevard – Von Verkehrsraum zu Stadtraum
    Sa, 08:00–19:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Die Umwandlung eines zentralen Teils der Slovenska cesta in eine Fußgänger-/Begegnungszone ist der vorläufige Höhepunkt der Transformation Ljubljanas in eine fußgängerfreundliche Stadt. Wir besichtigen das Projekt im Zentrum Ljubljanas und sprechen mit den politisch Verantwortlichen über die Mobilitätswende in der Hauptstadt Sloweniens. Mit Architekt Boštjan Vuga (Sadar+Vuga) besuchen wir außerdem den Sports Park Stožice (Sadar+Vuga), einen Hybrid aus Sport- und Shoppingcenter. Führung: Boštjan Vuga und Martin Grabner (teilweise in englischer Sprache), Unkostenbeitrag: 10 Euro.
  • Baukultur an der Steirischen Eisenstraße
    Sa, 08:30–18:30 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Die steirische Eisenstraße ist reich an Geschichte wie auch an Herausforderungen. Wir thematisieren die Bedeutung von Baukultur im ländlichen Raum anhand von Wohnbauten unterschiedlicher Epochen sowie der vor ort ideenwerkstatt in Trofaiach und dem regionalen Kulturfestival Rostfest in Eisenerz und besichtigen Projekte, die der Abwanderungstendenz entgegenzuwirken versuchen.
 Führung: Helmut Lanz, Land Steiermark.
  • Gornja Radgona/Bad Radkersburg – Architektonischer Grenzraum
    Sa, 09:00–19:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Bad Radkersburg wurde 1919 in zwei Städte in zwei Staaten geteilt. Bis heute sind die Nachwirkungen dieser unfreiwilligen Trennung spürbar. Der Architekt und Städteplaner Aleksander Ostan erläutert bei einem Architekturspaziergang die Herausforderungen und Konzepte, die durch die Lage an der Flüchtlingsroute über den Balkan neue Aktualität gewonnen haben. Anschließend lädt das Pavelhaus zu einem Gespräch und Imbiss.
 Führung: Elisabeth Arlt und Aleksander Ostan
In Kooperation mit Pavelhaus.
  • Zu den schönsten Holzbauten
    Sa, 09:30–17:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Holzbau ist schön. Holzbau ist steirisch. Und das in herausragender Qualität. Davon können Sie sich bei dieser Reise in die Südsteiermark überzeugen. Wir besichtigen Schulen, Kindergärten und Gewerbebauten, die durch den hochwertigen und zukunftsweisenden Einsatz von Holz Vorbilder für weitere Bauvorhaben sind. Die Tour bietet die Möglichkeit hinter die Kulissen zu blicken und sich mit den Bauverantwortlichen und Architekten über die technischen Möglichkeiten des Holzbaus auszutauschen. 
Führung: proHolz Steiermark
In Kooperation mit proHolz Steiermark.
  • Bildungscampus Algersdorf – Gemeinsames Lernen
    Sa, 10:00–13:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Im Rahmen der Schulbauoffensive der Stadt Graz geht mit September der Bildungscampus Algersdorf in Betrieb, in dem neben einer Neuen Mittelschule die erste bilinguale Volksschule von Graz Platz findet. Die Führung gewährt schon jetzt einen Einblick in den kurz vor der Fertigstellung stehenden Campus der ARGE Mesnaritsch/Spannberger und gibt einen Ausblick auf weitere, in den Startlöchern stehende Schulbauprojekte der Stadt.
 Führung: Architekt Franz Georg Spannberger und Heinz Reiter, Stadtbaudirektion Graz.
  • Reading the City – Literarische Räume in Graz
    Sa, 10:30–13:30 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    "Manchmal ist Einbildungskraft der einzige Weg, um die Wahrheit herauszufinden und Fiktion die beste Möglichkeit, um die Wirklichkeit zu beschreiben" (Frédéric Beigbeder) 
„Manchmal ist Einbildungskraft der einzige Weg, um die Wahrheit herauszufinden und Fiktion die beste Möglichkeit, um die Wirklichkeit zu beschreiben.” (Frédéric Beigbeder) 
Reading the City begibt sich auf eine architektonischliterarische Spurensuche in Graz. Wir stellen das Verhältnis zwischen realem und literarisiertem Raum zur Diskussion, besuchen und untersuchen Orte, die in literarisierter Form Eingang in erzählende Textgattungen gefunden haben. Den Abschluss bildet ein Publikumsgespräch im Forum Stadtpark.
 Führung: Armin Stocker, ZV Steiermark und TU Graz, Institut für Architekturtechnologie.
  • LKH Univ.-Klinikum Graz – Eine Stadt für die Gesundheit
    Sa, 11:00–14:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Das LKH Universitäts-Klinikum Graz ist eine lebendige Stadt, die sich seit ihrer Anlage zu Beginn des 20. Jh. stetig verändert. Der Rundgang führt zu einigen der jüngsten Bauten wie der neuen Zahnklinik (Ernst Giselbrecht + Partner) und dem Versorgungszentrum (Ederer + Haghirian Architekten), durch die historische Pavillonanlage sowie zu den vielfältigen Werken zeitgenössischer Künstler am Areal. Zum Abschluss lädt die KAGes zu einem gemeinsamen Mittagessen.
 Führung: Michael Pansinger, KAGes
In Kooperation mit KAGes.
  • Zeitgenössischer Grazer Wohnbau
    Sa, 11:30–14:30 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    In Graz-Wetzelsdorf sind aus Wettbewerben drei Wohnbauten in zukunftsweisender Holzbauweise hervorgegangen. Das Zentrum Reininghaus Süd (Nussmüller Architekten) ist der erste in Österreich realisierte Plusenergie-Gebäudeverbund, der kommunale Wohnbau (SPS Architekten) ist mit sechs Geschoßen der höchste Holzwohnbau Österreichs, der Massivholzbau des Pflegewohnheims Peter Rosegger (Dietger Wissounig Architekten) ist wie auch die anderen Bauten in Passivhausstandard ausgeführt.
 Führung: Zerina Dzubur.
In Kooperation mit der ZT Kammer.
  • Pfarrhöfe als Flüchtlingsquartier?
    Sa, 12:30–19:30 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Aufgrund des akuten Quartiermangels entschloss sich die Diözese Graz-Seckau im Jahr 2014 zur Öffnung leerstehender Pfarrhöfe in steirischen Gemeinden für AsylwerberInnen, um diese der Caritas Steiermark als Quartiergeber zur Verfügung zu stellen. Seitdem werden dort AsylwerberInnen von der Caritas betreut. Wir besichtigen diese beispiellosen Unterbringungen und erhalten Einblick in die tägliche Arbeit der Caritas. Es geht um Nachhaltigkeit, Integration, Baukultur, Zusammenarbeit mit Pfarren, Gemeinden und Freiwilligen. Abschließend wird zu einem Besuch in eine Buschenschank in der Region geladen.
 In Kooperation mit der Caritas Steiermark.
  • Technische Universität Graz – Wissensräume
    Sa, 13:00–16:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Der Alltag des Lernens, Lehrens und Forschens an der Universität verlangt nach funktionalen, qualitativ hochwertigen Räumen. Während des Rundgangs werden drei der jüngsten (Um)Bauten der Technischen Universität Graz besucht: Sanierung Universitätsbibliothek (Pretterhofer Simbeni Architekten), Gebäudeadaptierung Biomedizinische Technik (Gangoly & Kristiner Architekten) und Biokatalyse (Ernst Giselbrecht + Partner).
 Führung: Ulrich Tragatschnig, TU Graz.
  • Haltung und Wert – ein Tandem im Bauen?
    Sa, 14:00–17:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Wert, Mehrwert, Wertsteigerung – viel beworben, werden diese Begriffe im Bauen heute doch zu oft sehr eindimensional eingesetzt. Wir besichtigen Gebäude, deren Wert mehr sein soll als bloßer Kapitalwert, und untersuchen, ob die Haltung, die sie ausdrücken, zu ihrem Mehrwert beiträgt. Und wir bewerten (Wohn-)Bauten, die in erster Linie ihren Investoren und Anlegern Wertsteigerung bringen sollen.
 Radtour. Führung: Karin Tschavgova.
  • Think BIG – Bauen für die Bildung
    Sa, 14:30–18:00 / Treffpunkt: Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2, 8020 Graz
    Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) ist die größte öffentliche Immobilienbesitzerin Österreichs und somit in der Position die Baukultur positiv zu beeinflussen. Die Bustour führt zu einigen von der BIG kürzlich realisierten Neu- und Umbauten: Theater im Palais (balloon_Wohofsky), Gebäudeadaptierung Biomedizinische Technik TU Graz (Gangoly & Kristiner Architekten), Bluebox Ballsporthalle (Hofrichter-Ritter Architekten).
 Führung: Tanja Gurke
In Kooperation mit der BIG Bundesimmobiliengesellschaft.

Anmeldung zu allen geführten Touren online auf architekturtage.at – Link rechts.
Das Detailprogramm der Architekturtage 2016 finden Sie ebenfalls unter diesem Link.

Architekturtage – ein österreichweites Projekt der Kammern der Architekten und Ingenieurkonsulenten und der Architekturstiftung Österreich.

Verfasser / in:

HDA – Haus der Architektur
Architekturtage 2016

Datum:

Fr. 27/05/2016

Terminempfehlungen

Artikelempfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Architekturtage 2016

Am 3. und 4. Juni 2016 finden in ganz Österreich bereits zum achten Mal die Architekturtage statt. Unter dem Generalthema wert/haltung laden sie dazu ein, Architektur zu entdecken, ihren Wert zu erkennen und die eigenen Ansprüche an die gestaltete Umwelt zu schärfen.

Kommentar antworten