graz_mariahilferstr
Graz, Mariahilferstraße 1, Illusionsmalerei
©: Bundesdenkmalamt – Steiermark

_Rubrik: 

Empfehlung
Tag des Denkmals 2014

Am Sonntag, dem 28. September 2014, findet österreichweit unter dem Motto Illusion der Tag des Denkmals statt. Veranstaltet wird der weltweit größte Non-Profit-Kultur-Event vom Bundesdenkmalamt in Kooperation mit vielen engagierten PartnernInnen.

Denkmale in der Steiermark laden am Sonntag, dem 28. September zum kostenlosen Blick hinter die Kulissen.
Thematisch im Mittelpunkt steht die Illusion in der Kunst und in der Architektur. Dieser 17. Tag des Denkmals ermöglicht den Zutritt zu sonst meist verschlossenen Räumen. Führungen, Einblicke in Restaurierwerkstätten, Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie ein Fotowettbewerb mit Wikimedia Österreich runden das Programm ab.

Illusionen als bewusst herbeigeführte Sinnestäuschungen findet man überall in Kunst und Architektur. Deckenmalereien, die uns in den Himmel blicken lassen oder Wände, die uns scheinbar in einen bezaubernden Garten führen, sind nur zwei Beispiele illusionistischer Malerei die Schein als Wirklichkeit vortäuscht.

Am Tag des Denkmals können Sie einen Blick hinter die Kulissen der Denkmalpflege werfen um Täuschungen, etwa in der Materialverwendung, aufzudecken. Orte der Illusion, wie Theater, Kinos oder künstliche Ruinen, werden Sie auf eine Entdeckungsreise durch die steirische Denkmallandschaft führen.

Informieren Sie sich auf der Website in der rechten Randspalte über die einzelnen Programmpunkte und deren spezielle Angebote.
Ebenfalls in der rechten Randspalte: Das Steiermark-Programm als Download sowie auf Google-Maps

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Wed 13/08/2014

Terminempfehlungen

Infobox

Kultur-Ausflug für Insider & Familien
Tag des Denkmals 2014
am 28. Sept. österreichweit

Illusion ist der diesjährige Themenschwerpunkt

In der Steiermark werden 28 Programmpunkte präsentiert: Siehe Programm mit den genauen Öffnungszeiten, Link Tag des Denkmals Steiermark unten

Kommentar antworten