neutorgasse_50_richtung_norden_foto_um_1930_sammlung_prof._kubinzky.jpg
Graz, Neutorgasse Richtung Norden, Foto um 1930, Sammlung Prof. Kubinzky, Graz
©: Stadt Graz

_Rubrik: 

Bericht
Mobilität gestern – heute – morgen

Für Fans sanfter Mobilität steht der autofreie Tag in Graz seit Jahren im Zeichen eines großen Mobilitätsfests und der Tour de Graz, bei der man mit Fahrrädern und Skates auch einmal einen Abstecher auf die vorübergehend autofreie Autobahn wagen darf. Corona hat auch diese Attraktionen für heuer zunichtegemacht.
Die städtische Verkehrsplanung, die seit dem Jahr 2000 für ein abwechslungsreiches Programm sorgt, lässt sich von dem Virus aber nicht unterkriegen: Sie erklärt die – an diesem Tag autofreie – Neutorgasse zur Kunstbühne, in der man beim Flanieren oder Radfahren mit entsprechendem Abstand eine hochinteressante historische Ausstellung zu sehen bekommt: Mobilität gestern – heute – morgen lautet der Titel der Schau mit Ein- und Aussichten für die Neutorgasse, die als historischer Verkehrsweg vor einem Umbruch steht. (siehe Artikel unten: Graz – Innenstadtentflechtung)

Programm mit vielen Höhepunkten
Trotz der allgegenwärtigen Sicherheitsmaßnahmen erwartet die Gäste in der Neutorgasse am 22. September von 9 bis 17 Uhr ein buntes Programm. Im Mittelpunkt steht historisches Bild- und Kartenmaterial aus der Sammlung des bekannten Grazer Stadthistorikers Prof. Dr. Karl Albrecht Kubinzky, der selbst Bewohner der Neutorgasse ist und derzeit mit seiner Ausstellung Dein Graz Tausende Interessierte ins Museum für Geschichte in der Sackstraße lockt. Auch das Universalmuseum Joanneum und das Grazer Stadtvermessungsamt haben Ausstellungsstücke für die sehenswerte Schau zur Verfügung gestellt. Auf einer Videowall vor dem Joanneum wird ein Film über eine Straßenbahnfahrt durch das Graz von 1917 einer Kamerafahrt aus dem Vorjahr gegenübergestellt, was reizvolle Vergleiche zulässt. Diese Highlights wurden von GrazMuseum und OchoReSotto zur Verfügung gestellt. Ein Interview mit Stadthistoriker Kubinzky ist ebenso zu sehen wie zwei Berichte über einen Steirer, der Radsportgeschichte geschrieben hat: Christoph Strasser, langjähriger Stammgast beim Grazer CityRadeln und Wahl-Grazer, hat das härteste Radrennen der Welt, das Race Across America (RAAM), mit sechs Siegen so oft gewonnen wie niemand zuvor und hält auch den Streckenrekord für diese Tort(o)ur. Um 11 und um 15 Uhr werden der 30-minütige ORF-Film Schlaflos durch die Staaten – CS RAAM 2019 und der Trailer für den neuesten Film 377 – Die Race Across America-Geschichte gezeigt.

Heutiges und Morgiges
Aber auch die Gegenwart und die Zukunft kommen in der Darstellung nicht zu kurz: „Ich kann allen ein spannendes Erlebnis am Europaweiten Autofreien Tag versprechen – ein Besuch lohnt sich für Flanierende, RadfahrerInnen und Geschichtsinteressierte garantiert“, lädt Verkehrsplanungsleiter DI Wolfgang Feigl zum Besuch in die Neutorgasse ein. Dass auch die Gegenwart nicht zu kurz kommt, garantieren die Geschäftsleute der Neutorgasse, die zahlreiche Aktionen vorbereitet haben. Das Museum für Geschichte gewährt freien Eintritt zur Schau Dein Graz! Die Sammlung Kubinzky im Joanneum. Und die Zukunft ist mit einem Ausblick auf die bevorstehende Umgestaltung der Neutorgasse vertreten, die unter anderem eine Straßenbahntrasse umfasst. „Damit entlasten wir das Nadelöhr in der Herrengasse, durch die derzeit alle Linien fahren. Wenn es da eine technische Störung oder eine Demonstration gibt, steht der Bim-Verkehr völlig still. So bekommen wir künftig eine leistungsfähige Ausweichmöglichkeit“, betont Stadtbaudirektor DI Mag. Bertram Werle.

Verfasser / in:

Stadt Graz

Datum:

Tue 22/09/2020

Terminempfehlungen

Artikelempfehlungen der Redaktion

Infobox

Die Ausstellung Mobilität gestern – heute – morgen bietet am europaweiten Autofreien Tag 2020 von 09 bis 17 Uhr in der Neutorgasse Aus- und Einsichten in diesen historischen Grazer Verkehrsweg, der vor einer Umgestaltung steht.

Die Neutorgasse ist am Dienstag, 22.09.2020 von der Radetzkystraße bis zur Landhausgasse von 06:00 Uhr bis 21:00 Uhr gesperrt.

.
   

Kontakt:

Kommentar antworten