_Rubrik: 

WB-Ankündigung
Mach Platz! Baumeister Studentenwettbewerb 2014

Orte, an denen Öffentlichkeit entsteht, sind rar und werden rarer. Doch es gilt: Städtische Qualität ist immer da vorhanden, wo Orte der Begegnung und des Zusammenseins geschaffen werden. Öffentliche Räume eben.

Der Baumeister Studentenwettbewerb 2014 sucht solche Räume.
 
Aufgabe
Entwickeln Sie eine architektonische Lösung für Ihre Stadt, in der nicht nur ein neues Gebäude, sondern durch dieses ein neuer öffentlicher Raum geschaffen wird. Auf Brücken, in Unterführungen, in Zwischenräumen – an Orten eben, die bisher städtebaulich vernachlässigt sind. Schaffen Sie Struktur da, wo sie bisher nicht zu finden ist. Qualität dort, wo bisher die Logik des Unortes herrscht.

Anmeldung
Baumeiser bittet um Anmeldung Ihres Lehrstuhls unter Angabe der Hochschule, des Lehrstuhls, Name und Kontaktdaten des Professors/Betreuers ab 15. September bis 13. Oktober 2014 unter:
studentenwettbewerb@baumeister.de

Teilnahme
Die Teilnahme ist auf 20 Lehrstühle beschränkt. Die Anmeldungen werden nach Datum des Eingangs berücksichtigt.
Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme nur im Rahmen einer Betreuung durch den angemeldeten Lehrstuhl möglich ist.
Als Professor/Betreuer wählen Sie vorab die 2-3 besten Arbeiten aus (Anzahl der möglichen Einreichungen ist abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Lehrstühle), die Sie zum Wettbewerb einreichen.
 
Preise
Als Preisgeld stehen insgesamt 5.250 Euro zur Verfügung, das die Jury unter den besten Einreichungen verteilt. Die ausgezeichneten Arbeiten werden zudem im Baumeister veröffentlicht und jeder Teilnehmer (nicht nur Einreicher) erhält ein kostenfreies Baumeister-Jahresabo.

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Sat 19/07/2014

Infobox

Ein neues Gebäude mit einem öffentlichen Raum

Anmeldung ab 15. September: Angabe der Hochschule, des Lehrstuhls, Name und Kontaktdaten des Professors/Betreuers unter  studentenwettbewerb@baumeister.de

Teilnahme von 20 Lehrstühlen, Anmeldungen nach Eingangsdatum

Kommentar antworten