_Rubrik: 

Rezension
KUNST HAT RECHT

Weißbuch zur Bedeutung des geistigen Eigentums für Österreichs Kunstschaffende.
Erschienen Jänner 2013.

Die Kunstschaffenden der Initiative „Kunst hat Recht.“ wollen ihre Anliegen zum Urheberrecht allen interessierten Österreicherinnen und Österreichern näher bringen. In den vergangenen Monaten haben sie daher ein umfangreiches Weißbuch zur aktuellen Urheberrechtsdebatte in Österreich erstellt. Darin beziehen die Kunstschaffenden Stellung zu den wichtigsten Themen in dieser Diskussion. Auf über 80 Seiten sind Zahlen, Daten und Fakten über die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Bedeutung geistigen Eigentums in Österreich zu finden.

Das Weißbuch soll einer Versachlichung der Diskussion über das Urheberrecht dienen und eine verbesserte Grundlage für die Beurteilung und Entwicklung von gesellschaftspolitisch ausgewogenen sowie markt- und technologiegerechten Lösungen bieten.

Die InitiatorInnen von „Kunst hat Recht.“
Marco Angelini, Musiker
Nadine Beiler, Singer/Songwriter, Pop
Andy Baum, Singer/Songwriter, Filmmusik
Horst Chmela, Liedermacher und Musiker
Richard Dorfmeister, DJ und Produzent, elektronische Musik
Mercedes Echerer, Schauspielerin und Moderatorin
Valie Export, Medienkünstlerin, Performancekünstlerin, Filmemacherin
Tone Fink, Zeichner, Maler, Objektemacher, Performance- und Filmkünstler
Karl-Markus Gauß, Autor, Essayist und Kritiker
Sabine Gruber, Schriftstellerin
Peter Henisch, Schriftsteller, Journalist und Musiker
Hubert von Goisern, Musiker
Christian Kolonovits, Komponist, Dirigent und Musikproduzent
Michael Kos, Bildhauer, Maler und Autor
Danny Krausz, Spielfilmproduzent
Peter Legat, Musiker, Gitarrist der Jazz-Formation Count Basic
Karl Markovics, Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor
Missy May, Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin
Wolfgang Mitterer, Musiker
Cornelia Mooswalder, Musikerin – Pop und Musical
Barbara Neuwirth, Schriftstellerin
Christof Straub (Papermoon), Gitarre, Gesang und Songwriting
Helmut Peschina, Autor
Anja Franziska Plaschg (Soap&Skin), Musikerin, Sängerin und Schauspielerin
Josef „Joesi“ Prokopetz, Autor und Darsteller von Kabarettprogrammen,
Theaterstücken, Textdichter
Doron Rabinovici, Schriftsteller und Historiker
Julya Rabinowich, Autorin
Willi Resetarits, Musiker
Gerhard Ruiss, Autor und Musiker
Hans Schabus, Bildender Künstler
David Schalko, Drehbuchautor, Regisseur und Schriftsteller
Harald Sicheritz, Regisseur und Autor
Johannes Maria Staud, Komponist
Thomas Stipsits, Kabarettist
Ulrike Truger, Bildhauerin
Fritz Willingshofer (Stoakogler), Musiker, Komponist und Texter

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Tue 22/01/2013

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Preis für Kunst hat Recht.

Vielleicht möchte gat ja gratulieren : http://www.monochrom.at/wolfgang-lorenz-gedenkpreis/

Kunst hat Recht hat den diesjährigen Wolfgang-Lorenz-Gedenkpreis gewonnen!

Zitat aus der Preisrede: Amerika hat das "Mad"-Magazin. Deutschland hat "Titanic". Österreich hat "Kunst hat Recht".

Zur weiteren Lektüre sei noch empfohlen: http://blog.sektionacht.at/2013/01/fur-wen-lobbyiert-eigentlich-kunst-ha...

Nicht alles, das wie Protest von unten aussieht, ist ein solcher! Und wenn Ihr mir nicht glaubt, fragt doch bei Heinz Wittenbrink nach.

beste Grüsse

Martin Krammer

Kontakt:

Kommentar antworten