DAM Preis 2018 | www.gat.st
wagnisart_julia_knop.png
Wohnanlage wagnisART, München.
Architektur: ARGE bogevischs buero + SHAG Schindler Hable Architekten, ©: Julia Knop

_Rubrik: 

Bericht
DAM Preis 2018

Für den DAM Preis für Architektur in Deutschland nominiert das Deutsche Architektur Museum – seit 2016 auch unter Berücksichtigung von Vorschlägen der Architektenkammern – 100 bemerkenswerte Gebäude oder Ensembles. Eine Expertenjury trifft unter den Nominierungen dann die Auswahl zu den rund 20 Bauten der Shortlist.
Diese umfasste für den DAM Preis 2018 22 Bauten in Deutschland, aus denen vier Gebäude für die Endrunde ermittelt wurden. Bei einer Juryfahrt wurde schließlich das Preisträgerprojekt gekürt.

Preisträger 2018

  • Wohnanlage wagnisART, München
    Architektur: ARGE bogevischs buero + SHAG Schindler Hable Architekten

Finalisten 2018

  • Wertstoff- und Straßenreinigungsdepot Nord, Augsburg
    Architektur: Knerer und Lang Architekten, München
  • Bremer Landesbank (BLB)
    Architektur: Caruso St John Architects, Zürich
  • Hauptcampus Zeppelin Universität, Friedrichshafen
    Architektur: as-if Architekten, Berlin

wagnisART
Das Projekt befindet sich auf einem ehemaligen innerstädtischen Militärgelände im Norden Münchens, das nach der Auflassung bis 2010 einer großen Künstlerkolonie zur Zwischennutzung diente und dessen Grundstücke dann im Rahmen einer städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme ausgeschrieben wurden.
Neben 138 Wohnungen in fünf Häusern auf 9.565 m2 Wohnfläche gibt es einen geräumigen, für das Quartier nutzbaren Veranstaltungsraum von rund 170 m2 und ein 206 m2 großes Restaurant, das von einer Sozialgenossenschaft aus BewohnerInnen von wagnisART und Nachbarn getragen wird.
Außerdem bereichern Ateliers, Werkstätten, Büros, Gemeinschaftsräume, Gästeappartements sowie ein Waschcafé mit Nähstube die Quartiersvernetzung und das Wohnen und Arbeiten im Quartier.
Verbindende Brücken, großzügige Gemeinschaftsterrassen und zwei Dachgärten mit Gemüse- und Blumenbeeten wirken gemeinschaftsfördernd.
Durch die Partizipation der zukünftigen Bewohner ab der Konzeptphase entstand bereits vor dem Einzug eine Gemeinschaft und eine besondere, gemeinschaftsfördernde Architektur. In wagnisART finden Menschen jeden Alters und mit sehr unterschiedlichen Biografien ihr Zuhause; es ist ein gemeinschaftliches Mehrgenerationen-Wohnen geplant. Darüber hinaus gibt es hausübergreifend eine Mischung aus geförderten und frei finanzierten Wohnungen und neue Wohnformen, die dem demografischen Wandel gerecht werden sollen.

Ausstellung + Architektur Jahrbuch 2018
In der Ausstellung zum DAM Preis 2018 sind neben der Shortlist, den Finalisten und dem Gewinner auch zwei Bauten von Architekturbüros aus Deutschland im Ausland sowie die Elbphilharmonie, die bewusst außer Konkurrenz eine Besondere Erwähnung erhielt, zu sehen. Parallel erscheint das Deutsche Architektur Jahrbuch 2018 bei DOM publishers, Berlin.

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Wed 14/02/2018

Terminempfehlungen

Artikelempfehlungen der Redaktion

Infobox

DAM Preis 2018

Der Preis für Architektur in Deutschand geht an die Wohnanlage wagnisART, München

Architektur
ARGE bogevischs buero + SHAG Schindler Hable Architekten

Bauherrin
Wohngenossenschaft wagnis
Petra-Kelly-Str. 29
80797 München

Ausstellung
DAM PREIS 2018 – Die 25 besten Bauten in/aus Deutschland
DAM, Schaumainkai 43
60596 Frankfurt am Main
26.01.2018 – 06.05.2018

Architektur Jahrbuch 2018
220 × 280 mm, 256 Seiten
330 Abbildungen
deutsch / englisch
Leinenhardcover
ISBN 978-3-86922-650-7

Kontakt:

Kommentar antworten