_Rubrik: 

Empfehlung
Architektur im Ringturm: Montenegro
Kontrast Landschaft Architektur Kontext

Die Ausstellungsreihe Architektur im Ringturm widmet sich erstmals Montenegro. Das kleine Land an der Adria beeindruckt durch seine charakteristische Landschaft und wird zunehmend zum Ziel des internationalen Tourismus. Weniger bekannt ist die Architektur Montenegros.

Der historische Einfluss der Seerepublik Venedig ist an der Küste gleichermaßen in der urbanistischen wie baulichen Tradition abzulesen.

Städtchen wie Kotor,
Perast, Budva
oder Risan geben durch Lage, Struktur und Bebauung, inklusive Befestigungsanlagen, Zeugnis davon. In deutlichem Kontrast zum Landstreifen in Meeresnähe steht das Bergland. Die auf alten Traditionen basierende, ländliche Bausubstanz im Berg- und Hügelland wird in der Ausstellung ebenso beleuchtet wie die, an dalmatinische Städte erinnernde, Küstenregion.

Veranstaltet von der Vienna Insurance Group, wurde unter dem Titel Kontrast Landschaft Architektur Kontext von Adolph Stiller eine Ausstellung kuratiert, die ab 19. September 2013 auch einen Blick auf die Architektur-Moderne in diesem südosteuropäischen Land wirft.

Verfasser / in:

Redaktion GAT GrazArchitekturTäglich

Datum:

Tue 27/08/2013

Terminempfehlungen

Das könnte Sie auch interessieren

Infobox

Montenegro
Kontrast Landschaft Architektur Kontext

Ausstellungszentrum im Ringturm, 1010 Wien, Schottenring 30

19. September bis 15 November 2013
Montag bis Freitag: 9:00 bis 18:00 Uhr, freier Eintritt
(an Feiertagen geschlossen)

Eröffnung:
Mittwoch, 18. September 2013, 18:30 Uhr (Einlass nur mit Einladung)

Kontakt:

Kommentar antworten