ORTE NÖ: Harry Glück - Wohnbauten in NÖ
Schlosspark Seebenstein, Architekt: Harry Glück; (c) Hertha Hurnaus
©: ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich
_Rubrik: 
Exkursion -kurz
Sat 20/06/2015 9:00am - 18:30pm
ORTE NÖ: Harry Glück - Wohnbauten in NÖ
Wien und NÖ

Jahrzehntelang wurde der meistbauende Architekt Österreichs durch die heimische Architekturszene geächtet. Seit kurzem erfahren Harry Glück und seine sozialen Wohnbauten aber eine Neubewertung – unter anderem durch einen Film sowie durch ein jüngst erschienenes Buch des Stadtplaners, Filmemachers und Fachpublizisten Reinhard Seiß. Im Vordergrund des Interesses stehen dabei die herausragende Wohnzufriedenheit in Glücks Bauten sowie die heute erkannte soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit seiner Anlagen.

Glück, der seit beeindruckenden fünf Jahrzehnten vor allem in Wien baut, hat – was weniger bekannt ist – auch in Niederösterreich Projekte realisiert: in den 1960er Jahren Wohnhäuser etwa in Tulln und Klosterneuburg, in den 70ern Wohnanlagen unter anderem in Klosterneuburg, in den 80ern beispielsweise eine Siedlung in Bisamberg und in den 90ern eine Wohnanlage in Schwechat.

Anlässlich Harry Glücks 90. Geburtstag in diesem Jahr veranstaltet ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich in Begleitung von Reinhard Seiß eine ganztägige Exkursion zu vier von Glücks wichtigsten Bauten, die auch einen Eindruck der Vielfalt seiner Arbeit vermitteln: neben städtischen Terrassenhäusern mit Dachschwimmbad ebenso verdichtete Flachbausiedlungen oder Heim-, Hotel- und Ferienanlagen.

Die Tour beginnt im Süden Wiens mit einem Besuch des Wohnparks Alt Erlaa, in dem Glück zwischen 1976 und 1985 wie bei keinem anderen Projekt seine Kriterien für ein „vollwertiges Wohnen“ verwirklichen konnte. Wir haben bei unserem Besuch die seltene Gelegenheit, die Dachschwimmbäder in 80 Meter Höhe für eine kurzen Sprung ins Wasser zu nutzen.
Daran schließt sich die Besichtigung dreier niederösterreichischer Anlagen – seine bis heute eindrucksvollste Flachbausiedlung in Kaltenleutgeben aus dem Jahr 1969 (gemeinsam mit Carl Auböck), sein Wohnpark mit mehrgeschoßigen Bauten samt Dachschwimmbädern in Mödling von 1979 sowie seine Ferienanlage in Seebenstein, wiederum aus dem Jahr 1969.

Neben Reinhard Seiß werden Gesprächspartner vor Ort über die Planung, Realisierung und vor allem Nutzung der Siedlungen berichten.

Programm + Anmeldung siehe Link rechts!

leer leer
Veranstalter

Terminempfehlungen

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten