bildschirmfoto_2020-08-17_um_16.43.24.png
In der Nepomukgasse (Graz-Andritz) ist nun Spielen und Verweilen erlaubt.
©: Foto Fischer
_Rubrik: 
Diverse -lang
Fri 21/08/2020
Neue Grazer Wohnstraßen
Graz

Nepomukgasse, Muchargasse, Am Fröbelpark

In der Nepomukgasse (Graz-Andritz) ist ab 13. August 2020 Spielen und Verweilen erlaubt. Stadträtin Kahr betonte bei der Eröffnung den partizipativen Weg, über den in Graz Wohnstraßen eingerichtet werden. Von Beginn an ist die Anwohnerschaft gefragt, auf sie kommt es – abgesehen von einigen verkehrstechnischen Voraussetzungen – an, ob diese Form von Verkehrsgestaltung kommt oder nicht.
Doch mit Verordnung und Beschilderung allein ist es nicht getan: „Wohnstraßen sollten idealerweise selbsterklärend gestaltet sein und regelmäßig bespielt werden, damit sie auf Dauer funktionieren.“ Aus diesem Grund sollen auch ältere Wohnstraßen „aufgemöbelt“ werden, wie dies z.B. gerade in der Muchargasse gemeinsam mit dem Kinderbüro vorbereitet wird. So soll das Durchfahren verhindert und das Tempo der Zu- und Abfahrer an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit angepasst werden. Zusätzlich gibt es dazu im Sommer eine Schwerpunktaktion der Polizei, um das in Wohnstraßen Erlaubte wieder mehr ins Bewusstsein zu rücken.    
Die Nepomukgasse wird sich nur wenige Wochen mit dem Titel der jüngsten Grazer Wohnstraße schmücken können: Bereits in den Startlöchern ist Wohnstraße Am Fröbelpark (Graz-Lend), die noch vor Schulbeginn umgesetzt und so etwas wie ein erweiterter Schulhof für die hier angesiedelten Schulen wird.
Weitere Wohnstraßen befinden sich bei den Fachabteilungen in Prüfung und sollen in absehbarer Zeit realisiert werden.

Veranstalter
Kommentar antworten