Reise_Kopenhagen_header
©: Arch+Ing Akademie
_Rubrik: 
Exkursion –lang
Mon 15/07/2013
Anmeldeschluss Exkursion nach Kopenhagen
Kopenhagen

Die bereits vierte Arch+Ing*Tour mit Stadtplaner Reinhard Seiß führt von 19. bis 22. September 2013 ins nicht nur touristisch interessante Kopenhagen. Die dynamische Metropole zwischen Nord- und Ostsee, an der Schnittstelle zu Skandinavien hat in den letzten zwei Jahrzehnten einen enormen Entwicklungsschub erfahren, der allerdings nicht mit einem blindwütigen Bauboom einherging – ganz im Gegenteil: Die alte Handelsstadt wurde zu einem Laboratorium modernen Städtebaus und zukunftstauglicher Regionalplanung, international beachteter Architektur und nachhaltiger Verkehrspolitik. All das wollen wir auf dieser Reise erkunden.

Am Programm stehen die aktuellen Herausforderungen und Projekte der Stadt- und Regionalentwicklung (vom sogenannten Fingerplan, der die Grünzüge der dänischen Hauptstadt schützen soll, bis hin zur bilateralen Øresund-Region, in der Kopenhagen und Malmö vorbildhaft kooperieren) ebenso wie die Bemühungen Kopenhagens in den Bereichen Umwelt, Verkehr und öffentlicher Raum: Die Stadt ist mit einem „Cykel“-Anteil von rund 50 Prozent am Gesamtverkehr das Fahrrad-Mekka Europas, wird mit spektakulären Projekten im öffentlichen Raum ihrem Ruf als Architektur- und Design-Metropole gerecht und will bis 2025 die weltweit erste CO2-neutrale Hauptstadt werden.

Für Aufsehen sorgten und sorgen unter anderem Großprojekte wie das Stadterweiterungsgebiet Ørestad oder die Umstrukturierung der weitläufigen Hafenzonen, die wir im Zuge der Reise besichtigen und auch kritisch hinterfragen werden. Nicht alles, was dort jüngst von namhaften Architekten teils spektakulär errichtet wurde, gilt den Planern Kopenhagens noch als weiter verfolgenswert – die Stadt ist nicht nur experimentierfreudig, sie unterwirft ihre Strategien auch permanent einer Evaluierung und Weiterentwicklung. Dies betrifft genauso die Stadterneuerung in den gründerzeitlichen Vierteln, wo nach durchgreifenden Sanierungsmaßnahmen und unübersehbarer Gentrification ebenfalls ein Strategiewandel eingetreten ist. Dieses offene Klima im städtebaulichen Diskurs werden wir bei Führungen – auch per Fahrrad und Schiff – ebenso wie bei Vorträgen und Diskussionen mit lokalen Planern erleben können.

Schließlich wird aber auch noch Zeit sein, um Klassiker der Kopenhagener Architektur kennen zu lernen – sei es bei der Besichtigung von Siedlungen des bedeutendsten Vertreters der dänischen Moderne, Arne Jacobsen, sei es beim Besuch des Dänischen Architekturzentrums.

Arch+Ing Tour 14
- Kopenhagen

Termin
: Do, 19. bis So, 22. September 2013

Konzept und Reiseleitung: Reinhard Seiß

Teilnahmegebühr:
€ 1.090,- (zzgl. 20% USt.) im Doppelzimmer
€ 230,- (zzgl. 20% USt.) Einzelzimmer-Zuschlag
 

Veranstalter

Downloads:

Kommentar antworten