Reply to comment

Privatissimum 79

Geschätzter Herr Mathias Grilj!
(Bis gestern Sehr geschätzter...)

Ich habe soeben Ihr Privatissimum gelesen. Auch wenn Sie es vielleicht nicht glauben können, war auch ich nie begeistert von der Bestellung von Frau Lunacek.
(Und jede/jeder die/der in die Kunstszene nur ein bisschen hineingeschnuppert hat, wusste, dass diese Bestellung nicht glücklich war.)
Doch dass Ihnen jetzt nach dem Abgang nichts Besseres gelingt, als noch einmal ordentlich "hinzuhauen", enttäuscht eigentlich sehr und spricht nicht unbedingt für Sie und dem Sinn des Privatissimums auf GAT.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ein so begabter Künstler wie Sie es sind, seine Fähigkeiten und Können auf GAT bald wieder wirklich zum Nachdenken für mich am dritten Dienstag im Monat präsentieren wird.

Ich freue mich auf das nächste Privatissimum vom Grilj

Günter Knaß

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten