Reply to comment

Die Liste der achtlos und

Die Liste der achtlos und achtungslos behandelten Bauten der jüngeren vergangenheit lässt sich fast endlos weiterführen. Besonders pikant ist es, wenn es sich um ein öffentliches Gebäude handelt und die Akteure der Missachtung selbst Architekten, also fachleute sind. Ich erinnere nur an die Rampe von Günther Domenigs TU-Gebäude im Park der alten TU. Schwupps, da war sie weg. Abriss gewünscht bzw. befürwortet von seinem Nachfolger am Lehrstuhl Gebäudelehre, der schon kraft seines Amts (und seiner Befähigung zum Professor für Gebäudelehre) hätte erkennen müssen, dass die Rampe ein integraler Teil des Gebäudes ist, auch eine Achse sichtbar gemacht hat usw.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten