Reply to comment

na,na...

wer wird denn so neidig sein?
wenden Sie sich doch an die Kammervertretung wegen der vielen Direktaufträge, die Kollegen abräumen, bei 2.3. und 4. Baustufen nach wettbewerben, aber Kollegen, die nicht den wettbewerb gewonnen haben. Ich denke, dass es sehr wohl legitim ist bei einer Studie, die klare Empfehlungen für einen kommunalen Wohnbau anders gibt, einen Direktauftrag zu erteilen und zwar für 44 Wohnungen, 50 sind es mit dem Nachbarbau einer anderen Genossenschaft.
Auch wenn es bei Ihnen den blanken Neid hervorruft.

Reply

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

CAPTCHA

This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Kommentar antworten