_Rubrik: 
Vortrag
Di. 24/10/2017 19:00h
Update: STELA und Schottenhöfe
Linz


STELA, Leoben-Judendorf
– Hans Gangoly, Gangoly & Kristiner Architekten, Graz

Das Projekt STELA – Smart Tower Enhancement Leoben Austria, ein Forschungsprojekt im Rahmen der Smart Cities-Initiative, soll als Demonstrationsprojekt beweisen, dass ökologische, nachhaltige Stadtentwicklung primär keine Frage von hochtechnologischen Neubauten auf der grünen Wiese sein kann, sondern zunächst zentrumsnahe Bestandsbauten mit funktionierender Infrastruktur Ausgangspunkt für Stadterneuerung sein müssen. Das Projekt beschäftigt sich mit der umfassenden Sanierung von Wohnquartieren aus den 70ern am Beispiel einer mehrgeschoßigen Wohnanlage in Leoben-Judendorf. Durch konzentrierte urbane Verdichtungen und Einsatz neuer Technologien sollen mit diesem Projekt Strategien zur Ressourcenschonung aufgezeigt werden, um als Methode auf ähnliche Wohnanlagen angewendet werden zu können.

Schottenhöfe, Weimar
– Antje Osterwold, Osterwold*Schmidt Exp!ander Architekten BDA, Weimar

Altstadtquartiere aus dem 18. und 19. Jahrhundert zu sanieren ist eine planerische Herausforderung: Ansprüche an Wohnqualität und Energiebilanz stehen meist im Widerspruch zum Erhalt der historischen Bausubstanz. Wie dieser Widerspruch aufgelöst werden kann zeigt die Sanierung der Schottenhöfe in Erfurt, die über einen längeren Zeitraum ungenutzt und vom Verfall bedroht waren: Die hinzugefügten „Stadtbausteine“ erreichen ohne zu historisieren eine bauliche Zusammengehörigkeit mit dem Altbaubestand. Die energetische Konzeption beruht darauf, dass die hocheffizienten Neubauten die Energieverluste der sensibel sanierten Gründerbauten ausgleichen. So konnten die dämmenden Maßnahmen bei den Bestandsbauten auf ein Minimum reduziert und das historische Erscheinungsbild wiederhergestellt werden. Das Wohnungsangebot reicht bei über 50 Wohneinheiten vom Altbau über Maisonettewohnungen bis zum Penthouse mit Dachgarten.

Veranstaltungsort

Terminempfehlungen

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten