_Rubrik: 
Führung
Sa. 23/06/2018 14:00h
St. Pölten im GEHspräch
St. Pölten

Bereits zum zweiten Mal begibt sich ORTE Architekturnetzwerk NÖ (nicht zuletzt auf Grund der breiten Nachfrage und der aktuellen Umstände) auf Spurensuche in die Landeshauptstadt; ganz in der Tradition der Promenadologie, und lädt zu einem geführten Stadtspaziergang der ungewohnten Art, bei dem unter anderem die Kulturhauptstadtambitionen thematisiert werden, im Rahmen des Formats 
ORTE-GEHspräch in St. Pölten ein.

In St. Pölten ist momentan ein ambitioniertes Streben nach Entfaltung und Entwicklung spürbar, will sich die Stadt doch als potenzielle Kulturhauptstadt Europas 2024 ins Spiel bringen. Alle BürgerInnen sind im Sinne der Partizipation aufgefordert, sich kreativ bei der Strategiefindung zu dieser Bewerbung einzubringen. Und während 2017 ein GEHspräch durch den Norden der Stadt lotste, wird diesmal im dialogischen Rundgang der Süden angesteuert, um über Stärken und Schwächen des urbanen Raums zu befinden: Ausgehend vom Kulturhauptstadt-Wegweiser am Rathausplatz, führt der Weg zum neuralgischen Europaplatz, der mit 40.000 passierenden Fahrzeugen pro Tag einer verkehrsplanerischen Sanierung harrt. Von dort aus geht es in die Handel-Mazzetti-Straße zu Siedlungsbauten der 1920er Jahre und weiter zur sogenannten Waschblau-Siedlung. Nach dem Voith-Platz, den bald ein Wohnbau besetzen wird, dem Gymnasium in der Josefstraße, das derzeit erweitert wird, und dem WIFI (Architekt Karl Schwanzer) endet die Tour im Sonnenpark, wo beim gemeinsamen Picknick die Stadtreflexionen ausklingen.

Treffpunkt: Rathausplatz
GEHsprächsleiter: Dominik Scheuch, Landschaftsarchitekt
Wegstrecke: ca. 4 km
 

Veranstalter
Kommentar antworten