_Rubrik: 
Präsentation
Sa. 31/01/2015 14:00h
Safe House
Hilfe und Obdach für Jugendliche in Klagenfurt
Klagenfurt

Für obdachlose Jugendliche und junge Erwachsene gibt es in Kärnten derzeit nur die JUNO, die Jugendnotschlafstelle in Klagenfurt, gegründet von Studierenden und Lehrenden der FH Kärnten. In 8 Jahren wurden rund 700 Jugendliche und junge Erwachsene mit dem Nötigsten wie Schlafplatz, Essen und Waschen versorgt.
War Anfangs der Bedarf nach einem kurzfristigen Unterschlupf im Vordergrund, hat sich in den letzten Jahren für viele die Notwendigkeit nach längerfristiger umfassender Betreuung entwickelt. Dem soll mit dem Projekt Safe House Rechnung getragen werden, indem eigene Wohnbereiche für Jüngere und Ältere, ein Garten, eine Werkstatt und angeschlossene Mietwohnungen geschaffen werden.

Im Wintersemester 2014/2015 konkretisiert eine Gruppe von 11 Studierenden des Masterstudiengangs Architektur der FH Kärnten die Idee einer Einrichtung  für hilfe- und obdachsuchende junge Menschen in Klagenfurt. Der Gebäudekomplex soll einen Ort schaffen, an dem sich die Kinder und Jugendlichen wohlfühlen, der sich an die unterschiedlichen Hintergründe der BenutzerInnen anpasst und den SozialarbeiterInnen eine möglichst flexible und optimierte Form der Hilfe für diese erlaubt.
Im Sommer 2015 wollen die Studierenden und MitarbeiterInnen der Studiengänge Architektur und Soziale Arbeit der FH Kärnten aus Spittal und Feldkirchen gemeinsam mit den zukünftigen Nutzern des Safe House, mit lokalen Unternehmen und anderen Unterstützenden, die sich durch soziales Engagement auszeichnen und das Projekt finanziell oder in anderer Art und Weise fördern, ihre Arbeitskraft bündeln und den geplanten Neubau im Süden von Klagenfurt umsetzen.

Projektpräsentation ab 14 Uhr

Rockkonzert um 21 Uhr – Benefizkonzert mit Prof. Mauro Bertagnin und seinen Gli Scooters

Veranstalter
Veranstaltungsort
Kommentar antworten