tu_public_space.png
©: TU Graz - Institut für Städtebau
_Rubrik: 
Vortrag
Di. 30/05/2017 18:00h - 20:00h
Re-thinking public space in Brussels
Graz

Das Institut für Städtebau der TU Graz lädt zu einer Lunch-Lecture von Ans Persoons, Gemeinderätin der Stadt Brüssel, zuständig für Stadterneuerungsprojekte, Bürgerbeteiligungsprojekte und öffentlichen Raum. Abends findet eine Diskussionsrunde mit Ans Persoons, Aglaée Degros, Leiterin des Instituts für Städtebau, und Martin Zettel, Stadtplanungsamt der Stadt Graz im Zeichensaal AZ5, Lessingstraße 25, statt.

Gastvortrag & Diskussion
Re-thinking public space in Brussels
5 ways to put the people first

Ans Persoons
Ans Persoons, geboren in Antwerpen, studierte Geschichte in Gent und Politikwissenschaft an der Sciences Po in Paris. Sie ist Gemeinderätin der Stadt Brüssel und dort unter anderem für Stadterneuerungsprojekte, Bürgerbeteiligungsprojekte und öffentlichen Raum zuständig. In den vergangenen sieben Jahren arbeitete sie im EU-Verbindungsbüro in Brüssel, welches sich mit der Integration der internationalen Gemeinschaft in Brüssel und der Stärkung der Position als Hauptstadt Europas beschäftigt.
Laut Ans Persoons ist es eine der größten Herausforderungen in Brüssel allen Menschen unabhängig von ihren persönlichen Hintergründen dieselben Chancen in der Stadt zu bieten. Bei ihrer Arbeit rückt sie Stadterneuerungsprojekte vor allem in bisher benachteiligten Stadtbezirken in den Vordergrund. Zudem setzt sie sich für die Verbesserung von öffentlichen Plätzen und Straßen ein, um die Lebensqualität der BewohnerInnen, FußgängerInnen und RadfahrerInnen zu erhöhen. Denn den öffentlichen Raum teilen wir alle.

Veranstaltungsort
Veranstalter
Kommentar antworten