_Rubrik: 
Vortrag
Di. 21/11/2017 17:00h - 21:00h
Quo vadis Holzbau?
Graz

Holz-Clusterempfang 2017

Aufsehenerregende Leuchtturmprojekte verleihen der Holzbauweise aktuell einen willkommenen Innovationsschub. Die intensive Entwicklungsarbeit von Forschungsinstitutionen mit den führenden Industrien hat sich gelohnt: Holz konnte sich als echter High-Tech-Baustoff etablieren und ist vom Baugeschehen nicht mehr wegzudenken!
Gerade vor dem Hintergrund regionaler Wertschöpfung sowie globaler Phänomene wie Urbanisierung, Klimawandel und Ressourceneffizienz liegt es nahe, den Holzbau weiter zu forcieren und seine Verwendung vor allem im Wohnbau voranzutreiben.
Getreu dem Aufhänger Quo vadis Holzbau? wird beim diesjährigen Clusterempfang ein Überblick über Potenziale und Zukunftsperspektiven für den (urbanen) Holzbau gegeben.

Programm

17.00 Uhr | Empfang
17.30 Uhr | Begrüßung: Heinz Gach, Aufsichtsratsvorsitzender Holzcluster Steiermark
, Franz Titschenbacher, Obmann proHolz Steiermark

17.40 Uhr | Eröffnung
Barbara Eibinger-Miedl, Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Europa, Wissenschaft und Forschung

17.45 Uhr | Urbaner Holzbau: Chancen, Potenziale, Herausforderungen
: Tom Kaden, Professor für Architektur und Holzbau an der Technischen Universität Graz

18.10 Uhr | Architektur. Handwerk. Innovation. Ökologie:
 Die weltweite Erfolgsformel für die Holzbauwirtschaft
, Matthias Ammann, holzbau austria

18.25 Uhr | Robwood: Digitalisierung im Holzbau
: Joanneum Research, ABB, RIB SAA Software Engineering

18.25 Uhr | Interaktive Podiumsdiskussion mit den Vortragenden

18.45 Uhr | Fachaustausch und Netzwerken bei regionalem Fingerfood

Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Verbindliche Anmeldungen sind via E-Mail unter klausbauer@holzcluster-steiermark.at oder telefonisch unter 0316/587850-111 erbeten.

Veranstaltungsort
Veranstalter

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten