_Rubrik: 
Ausstellung
Di. 24/10/2017 8:00h - Mi. 15/11/2017 19:00h
Peter Nigst – ANNÄHERUNG AN DAS MÖGLICHE
Arbeiten und Lehre
Spittal an der Drau

Die FH Kärnten zeigt am Standort ihrer Architekturschule in Spittal an der Drau die Ausstellung Peter Nigst - ANNÄHERUNG AN DAS MÖGLICHE - Arbeiten und Lehre. Sie dokumentiert exemplarisch zusammen mit der druckfrisch aufliegenden Publikation seine über 50 Jahre reichende Beschäftigung mit Architektur. 35 Wiener Jahren folgen 15 Spittaler Jahre.

Als er 2002 für eine Lehrtätigkeit noch im Bereich des Bauingenieurwesens nach Spittal an die Fachhochschule berufen wurde, war die Gründung einer Architekturausbildung noch nicht klar. Der bestehende Wunsch des Vorstandes der FH nahm jedoch bereits ein Jahr später konkrete Formen an. Nach gemeinsamen Vorbereitungen konnte 2004 der Studienbetrieb der Architekturausbildung aufgenommen werden. Diese Neugründung in einem regionalen Umfeld, das in entsprechender Distanz zu den bestehenden Architekturausbildungsstätten in Wien, Graz, Linz, Innsbruck, München, sowie Venedig, Udine und Laibach liegt, wurde mit großer Unterstützung an einer Architekturausbildung in Kärnten interessierter Kreise Schritt für Schritt verwirklicht.

Da es sich um einen Neubeginn von Null weg handelte, war es sehr wichtig, wie es Otto Kapfinger 2006 in einem Interview in der ersten Zeitschrift der FH Kärnten (ausdruck 01) sinngemäß feststellte, eine Balance zwischen einer abstrakteren Ebene global relevanter Fragestellungen und einer solchen, die ein regionales, anwendungsorientiertes Handeln erfordert, zu finden. Peter Nigst steuerte diesen Prozess mit Augenmaß. Trotz dem ambitionierten Beginn war viel Skepsis zu überwinden, bis sich langsam Vertrauen in diesen regionalen Ausbildungs-Punkt zu etablieren begann und es letztlich 2011 zu der offiziellen EU-weiten Anerkennung der Architekturausbildung kam. Es ist dies vielen profunden Personen zu danken, für die der Weg von außen nach Spittal an die Hochschule kommend persönlich etwas bedeutete, in gleicherweise solchen aus der Region und vor allem jungen Absolventen und Absolventinnen unserer Hochschule, die der Architektur seither verbunden sind. Heute bestehen ein regionales und internationales Netzwerk und viele Kooperationen, in die die FH Kärnten und der Architekturstudiengang, sowie das Architekturhaus Kärnten eingebunden sind.

Der exemplarische Blick auf die Entstehung der Architekturschule in Spittal, deren „treibende Kraft“ Peter Nigst unzweifelhaft darstellt, bildet den Hintergrund und Inhalt zu der Ausstellung und gleichnamigen Publikation, die im Vergleich einige seiner architektonischen/städtebaulichen Arbeiten und ebenso Exempel seiner langjährigen Lehrtätigkeit im Atelier Peichl, an der Akademie der bildenden Künste in Wien, seinem eigenen privaten Atelier und des für 10 Jahre bestehenden Ateliers für Architektur NFOG zeigen.

Die Leitung der Architekturschule wurde mittlerweile im Herbst 2016 an Elisabeth Leitner übergeben, die somit auf diesem erreichten Stand weiter aufbauen kann. – Ein Hinweis auf die Aussage des Pädagogen William Heard Kilpatrick aus dem Jahre 1918 ist vielleicht angebracht und gewinnt heute wieder neue Relevanz: „Ein Projekt ist planvolles Handeln von ganzem Herzen, das in einer sozialen Umgebung stattfindet.“

Buchpräsentation & Vernissage: Dienstag, 24. Oktober 2017
19 Uhr am Campus Spittal

Veranstaltungsort
Veranstalter
Kommentar antworten