erzberg_-_eisenerz.png
Erzberg
©: Stadtgemeinde Eisenerz
_Rubrik: 
Exkursion -kurz
Fr. 10/02/2017 8:00h - 18:00h
HIER IST EUROPA – Steirischer Reichtum
Leoben, Trofaiach, Eisenerz

Ein neuer Blick auf die Steiermark in vier Seminarreisen
Die Akademie Graz lädt in Kooperation mit der A 9 des Landes Steiermark zu Seminarreisen ein, die sich mit der Beziehung Steiermark – Europa auseinandersetzen.
 
Seminarreise III
8.00 Uhr: Abfahrt in Graz, bei der Oper
 
I. Reich an Museen?

  • 10.00 – 11.00 Uhr: MuseumsCenter Leoben: Gespräch mit Mag.a Susanne Leitner-Böchzelt, Geschäftsführerin des Museumsverbunds Steirische Eisenstraße sowie Leiterin von MuseumsCenter und Kunsthalle Leoben und MMag. Gerfried Tiffner, Manager der Leader-Region Steirische Eisenstraße.

Der Museumsverbund vereint 12 Museen entlang der Steirischen Eisenstraße, dabei sind neben den Museen in Leoben u.a. das Metallurgiemuseum Donawitz, das Braumuseum Gösseum, das Stadtmuseum Trofaiach, Museumshof Kammern oder Abenteuer Erzberg. Die LEADER-Region Steirische Eisenstraße widmet sich in der aktuellen Förderperiode bis 2020 den Schwerpunkten High Tech / Werkstoffe der Zukunft und High Feeling / Lebensgefühl der Zukunft. Ziel ist ein nachhaltiges Konzept mit und für die Ressourcen der Region voranzutreiben. In diesem Rahmen steht auch das neue EU-Projekt InduCult 2.0 im Programm Central Europe, das Qualität und Möglichkeiten der auf der Geschichte und Gegenwart von Industriebetrieben basierten Kultur zentraleuropäischer Regionen auslotet. Partner ist die Stadt Leoben, federführend für die Eisenstraße; das Projekt wird von Stadt, Museumsverbund und Leader-Region gemeinsam abgewickelt.
 
II. Reich an Mitgestaltung

  • 12.00-13.00 Uhr:  Stadtbüro Trofaiach, Luchinettigasse 9/1, Sepp Luschnik Saal. Gespräch mit Mario Abl, Bürgermeister von Trofaiach und Innenstadtkoordinator Erich Biberich über die erfolgreichen BürgerInnenbeteiligungsprozesse zur Innenstadtentwicklung von Trofaiach und das Pilotprojekt Trofaiach Tandler.

2015 wurden mit dem Architekturbüro nonconform (ExpertInnen für Beteiligungsprozesse) 840 Ideen der BürgerInnen für die Stadt Trofaiach gesammelt, kategorisiert und in ehrenamtlich besetzten Arbeitsgruppen für die Umsetzung aufbereitet. Schwerpunkte sind regionales Wirtschaften, öffentlicher Raum sowie Kultur und solidarisches Handeln.
           
III. Eisenerz als Labor für Alternativen

  • 14.00 – 16.00 Uhr: Café Europa im Erzbergbräu über Kultur als Motor der Regionalentwicklung: Gespräch mit Bürgermeisterin Christine Holzweber, Mag. Gerhild Illmaier, Kulturmanagerin, Gründerin und künstlerische Leiterin von eisenerZ*Art und Mag. Rainer Rosegger, Soziologe und Kulturmanager (Mitinitiator und Mitkurator von Rostfest, Lendwirbel, u.a.
    Besuch des Freiraum Kunstraum Eisenerz

Eisenerz interessiert Viele als Ort im Umbruch. Globale Entwicklungen zeigen hier verdichtet ihre Spuren. Die historisch gewachsene Industriestadt am Erzberg hat mit Abwanderung, Leerstand und Überalterung zu kämpfen, und gleichzeitig sind hier viele Menschen am Entwickeln von alternativen Perspektiven tätig, inmitten einer wunderbaren Naturlandschaft. Die Handlungsfelder sind Tourismus, Kunst und das Herausarbeiten dessen, was Eisenerz besonders macht.
eisenerZ*Art wurde 2010 von Gerhild Illmaier gegründet, mit dem Ziel einer Entwicklung einer eigenständigen Kunst- und Kulturregion Eisenerz. Für das Projekt Gangart anlässlich des Jubiläums 1300 Jahre Erzabbau am Erzberg wurde sie mit dem Green Panther in Silber ausgezeichnet. EisenerZ*Art kennzeichnet sich durch innovative Kunstprojekte wie Artware Parties – Eisenerzer Haushalte organisieren Parties mit KünstlerInnen von eisenerZ*Art einem Jodelfestival, Kunstwanderungen sowie Ausstellungen, Interventionen im öffentlichen Raum, Konzerte und Lesungen.
Rostfest ist ein Kunst- und Kulturfestival im August in Eisenerz, mit dem sogenannten Rostcamp, einer Kreativwoche für Jugendliche und einer bunten Mischen aus Musik, Performances, Sport, Action sowie einem Kinder- und Spieleprogramm. Mit dabei sind innovative Formate wie Pop-up-Läden, musikalische Wanderungen, ein mobiles Street Cinema sowie zahlreiche Möglichkeiten zur breiten kreativen Beteiligung, wie sie auch den Grazer Lendwirbel auszeichnen.
Freiraum Kunstraum Eisenerz befindet sich seit 2016 in dem Haus, das vom berühmten steirischen Architekten Herbert Eichholzer (1903–1943) geplant wurde und lange als Frisiersalon bekannt war. Im Juli/August 2016 diente der Raum zunächst als temporärer Begegnungsraum für geflüchtete Menschen und jenen, die schon lange in Eisenerz leben. Dann nutzte das Grazer Künstlerinnenkollektiv Daily Rhythms Collective den Raum als Kunstlabor. Ziel ist die Belebung der Altstadt und die Organisation einer künstlerischen Nahversorgung im Alltag und vor Ort.

  • Ca. 18.00 Uhr: Ankunft Graz 


Weitere Termine

  • Seminarreise IV
    FREITAG, 03.03.2017
    Grenzenlose Kunst
    Ljutomer, Spielfeld, Wies

Anmeldung unter

AKADEMIE GRAZ, office@akademie-graz.at, +43 (0)316-837985-14

Veranstalter
Veranstalter

Terminempfehlungen

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten