verschwundenes_graz_bude.png
Fotografie (Ausschnitt): Leopold Bude, ehem. Postgasse 9 und 11 in Richtung Schmiedgasse
©: Sammlung GrazMuseum
_Rubrik: 
Ausstellung
Fr. 10/03/2017 10:00h - Mo. 28/08/2017 17:00h
GrazMuseum: Verschwundenes Graz
Graz

Die Ausstellung

 Verschwundenes Graz
 zeigt Fotografien von Leopold Bude

Häuser-Aufnahmen 1863-1912


Mit der spätgründerzeitlichen Stadterneuerung in Graz wurden fotografische Dokumentationen beauftragt, um den Verlust an historischer Bausubstanz, in den „Archiven der Erinnerung“ abzulegen. Was wüssten wir ohne die Fotografien Leopold Budes von den abgebrochenen Grazer Bauten: von der alten „Thalia“, dem „Kriminal“, dem „Stadtphysikat“, dem „Coliseum“ oder der „Franz-Carl-Kettenbrücke“? Oder von der Vorstadtmelancholie der Jahrhundertwende?

Eröffnung: Donnerstag, 9. März 2017, um 18 Uhr


Zur Ausstellungeröffnung sprechen
_ Lisa Rücker | Stadträtin
_ Otto Hochreiter | Direktor GrazMuseum
_ Dr.in Wiltraud Resch | Kunsthistorikerin

Die Ausstellung wird von einem vielfältigen Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm begleitet.

Veranstaltungsort
Kommentar antworten