architektur in progress: gaupenraub +/-

_Rubrik: 
Vortrag
Bildbeschreibung: 
VinziRast mittendrin
Titelbild: 
erstes Bild groß anzeigen
Art: 
Veranstaltungsort
Ort: 
Art: 
Veranstalter

verAntworten  – würdige Wohnräume
architektur in progress veranstaltet in dieser Saison unter dem Themenschwerpunkt verAntworten Vorträge über die soziale Verantwortung, würdige Wohnräume für Menschen am Rand unserer Gesellschaft zu schaffen. Für Flüchtlinge ebenso wie für Obdachlose.
Gezeigt werden Bestpractise-Beispiele, um dann gemeinsam über Herausforderungen und Chancen zu diskutieren.

Nach dem Start in die Frühjahrssaison in Wien sind Alexander Hagner und Ulrike Schartner von gaupenraub +/- nun auch in Graz wo sie ihre sozialen Projekte präsentieren.

gaupenraub+/- 
wurde 1999 von Alexander Hagner und Ulrike Schartner gegründet. Von Wien und Stockholm aus engagiert sich gaupenraub seit über 10 Jahren zunehmend in Projekten für benachteiligte Menschen wie z.b. der Notschlafstelle VinziRast, der Realisierung des Memobil, ein Möbel für Demenzkranke oder der VinziRast-mittendrin, ein Gebäude für das Zusammenleben von obdachlosen Menschen und Studierenden. Menschen und Ort haben oberste Priorität, geplant wird individuell: offene Wettbewerbe lehnt gaupenraub ab. Damit schaffen sie Kapazitäten, um eigeninitiativ und für benachteiligte Menschen zu arbeiten.
Eine der wesentlichsten Bestrebungen ihrer Arbeit ist die Intensivierung des Genius Loci – Orte qualitativer erlebbar zu machen. Dabei werden Grenzen aufgeweicht, verwischt, aufgelöst: raumübergreifende statt raumtrennende Elemente werden verwendet, um Schwellenräume zu schaffen. Dies kann als architektonische Übersetzung ihres Zuganges verstanden werden: es wird nicht schwarz-weiß gedacht, sondern feinen, weichen Tönen dazwischen Raum gegeben, um unbestimmte Situationen entstehen zu lassen. Nicht formale Aspekte sind vordergründig, das Wissen über Architektur wird als Werkzeug verstanden, um die essentiellen und existentiellen Möglichkeiten von Architektur langsam wieder sichtbar zu machen.

Werksführung
An diesem Abend gibt es die Möglichkeit, eine Stunde vor Vortragsbeginn an einer Werksführung von XAL teilnehmen zu können. Spannend: Als Hersteller von Leuchten und Lichtsystemen bietet XAL Einblicke in die hauseigenen Lichtlabors!

Bus-Shuttle
von Jakominiplatz zu XAL Headquarters
17:30 Uhr und 18:30 Uhr
von XAL Headquarters zu Jakominiplatz
21:00 Uhr und 22:

00 Uhr

Bei Interesse, den gratis Bus-Shuttle zu nutzen, bitte anzumelden unter nadine.seiner@xal.com

12.04.2016 - 19:00
Ortsangabe (Kurzform): 
Graz
Kommentar antworten