katrinem zu fuß
Barfüßerplatz in Basel
©: katrinem
_Rubrik: 
Ausstellung
Do. 26/03/2015 14:00h - Fr. 12/06/2015 17:00h
afo: Zu Fuß im Stadtraum
Linz

Zu Fuß im Stadtraum beschäftigt sich mit der Fußläufigkeit von Städten und der damit verbundenen Raumwahrnehmung. Die Ausstellung gibt Einblicke in katrinems künstlerisches Forschen und Schaffen anhand von ausgewählten Arbeiten, persönlichen Studien und Workshopmaterialien. Die Ausstellung versteht sich als Diskursbeitrag zu Fragen der Architektur, Stadtplanung und Sozialpolitik im Spannungsfeld der lebensgerechten Stadt im 21. Jahrhundert.

Das Gangbild (gaits) ist das am individuellsten ausgeprägte Bewegungsmuster des Menschen. Hörbar durch den Klang der Schritte entsteht unser Rhythmus in der Regelmäßigkeit, wie wir einen Fuß vor den anderen setzen. Eine Individualität, die wir fast ausschließlich im öffentlichen Raum praktizieren, wo sich der Schrittrhythmus des Einzelnen mit denen anderer zu einer polyrhythmischen Struktur verbindet – oftmals akustisch vom Geräuschpegel der Stadt maskiert, aber in der Sichtbarkeit der Bewegungen wieder „hörbar“.
Die gegangenen Wege hinterlassen zumeist keine Spuren und liegen als ein unsichtbares Geflecht über der Stadt. Überall dort, wo sie sich verdichten, nehmen wir pulsierende Stadtteile wahr.
Zwei Perspektiven von katrinems künstlerischer Arbeit stehen im Zentrum der Ausstellung: Die Observation des Ortes und die Selbsterfahrung von Raum beim Gehen. Durch Projekte, die im Linzer Stadtraum entstanden sind sowie durch die Ausarbeitung eines path of awareness rund um das afo wird eine konkrete Verbindung zum unmittelbaren Stadtraum erlebbar. Über den gesamten Ausstellungszeitraum laden eine Reihe von Performances, Workshops, Aktionen und Gesprächsrunden zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema ein.

katrinem
Die Auseinandersetzung mit Klang und Raum ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil in der künstlerischen Arbeit von katrinem. Eine fundierte Musikausbildung mit ständiger Aufführungspraxis legte ein breites Fundament dafür, das in eine Spezialisierung auf Raumperformances und neue Aufführungspraxen mündete. Derzeit absolviert sie ein künstlerisches PhD Studium zum Thema my gait – Gehrhythmen im Gefüge urbaner Räume an der Kunstuniversität Linz. Unter dem Titel go your gait! ist seit 2004 eine Reihe von Projekten entstanden, die sich mit den Abdrücken unserer Gangbilder im öffentlichen Raum beschäftigt und die Wechselwirkungen von Transiträumen und öffentlichen Plätzen untersucht.
www.katrinem.de

Eine Projekt des afo architekturforum oberösterreich.
Dank für Unterstützung und Mitarbeit an: Sam Auinger, Roland Babl, Clemens Bauder, Hannes Baumgartner, Ingrid Beirer, Christine Berkenhoff, Sarah Emler, Ulrich Fohler, Andrea Hagmann, Martina Huber, Gabriele Kaiser, Linde Klement, Dieter Mackinger, Iris Mayr, Laura Maria Nußbaumer, Gerti Plöchl, Georg Spehr, Gerd Thaller, Stadt Linz und Land Oberösterreich.

Eröffnung 25.03.2015, 19:00 Uhr, mit Gabriele Kaiser, afo und katrinem, Künstlerin

Veranstaltungsort
Kommentar antworten