_Rubrik: 
Ausstellung
Mi. 08/03/2017 14:00h - Sa. 25/03/2017 17:00h
afo: Learning von Gänserndorf
Linz

Was passiert, wenn eine kleine Stadt unweit einer Großstadt kontinuierlich wächst? Die Rede ist von Gänserndorf. Es liegt 30 km nordöstlich von Wien bzw. nordwestlich von Bratislava, je nach Blickwinkel. Gänserndorf wächst und es wird weiterwachsen. Der Druck auf Bauland ist hoch. Man weicht von Wien auf das günstige Umland aus und wenn es so weitergeht, wird Gänserndorf im Jahr 2050 mehr als 30.000 EinwohnerInnen haben. Das will geplant sein!

Learning von Gänserndorf zeigt die Ergebnisse eines Forschungsprojektes der Abteilung Architektur | Urbanistik der Kunstuniversität Linz für die Niederösterreichische Wohnbauforschung. Ausgangspunkt bildet die ikonografische Studie Learning from Las Vegas von Denise Scott Brown, Robert Venturi, Steven Izenour und Studierenden der Yale University aus dem Jahr 1968.
Die Parallelen zwischen Gänserndorf und Las Vegas sind mehrfach. Auch hier führt ein Strip von Wien in Richtung Norden, reihen sich zeichenhafte Großtypologien auf wie Müllverbrennung oder Biogemüsehandel, aber auch Absurditäten wie ein Autokino, ein Erdöllehrpfad oder ein (ehemaliger) Safaripark. Die lineare Reihung von Großvolumina, Leerraum und Landschaft ist offen, folgt keinen ästhetischen Zwängen und, so die These, kann deshalb utopistischer interpretiert werden als eine Stadterweiterung in Wiener Zentrumsnähe.

Projektleitung
Sabine Pollak, Lars Moritz

Projektteam

Jörg Thums, Lotte Schreiber, Miriam Pollak, Lukas Ployer, Andrea Hilmbauer, Philipp Steiner, Martin Zierer.

Mit Projekten von
Michael Brunmayr, Hannah Zora Buschek, Robinson Cueva, Joseph Eckhart, Karina Eder, Laura Farmwald, Thomas Gimpl, Thomas Gruber, Angelika Heinzl, Katharina Höfler, Magdalena Hopfner, Silvia Hornos, Elvira Kinzner, Chen LiYuan, Katja Puschnik, Patrick Schickinger, Eva Schmolmüller, Natalie Thompson, Martin Zierer und Hanna Pittschieler.

Zur Ausstellung erscheint das Buch Learning von Gänserndorf.

Buchkonzept, Layout und Grafik: Miriam Pollak

Ausstellungseröffnung: Di, 07.03.2017, 19:00 – 21:00 Uhr

Veranstaltungsort

Empfehlungen der Redaktion:

Kommentar antworten