steirischer herbst 2017


Where Are We Now?
Rückblicke, Ahnungen & Aufbrüche ins Unbekannte

22. Sept. – 15. Okt. 2017

Der steirische herbst findet 2017 zum 50. Mal statt. Diesen Anlass greift das Festival auf, um grundsätzliche Fragen zur Selbstverortung von Kunst und Gesellschaft zu stellen:

  • Wo stehen wir eigentlich?
  • Was hat zu dieser Gegenwart geführt?
  • Und mit welchen Mitteln wollen wir unseren Platz in der Welt und die Wege, die wir zukünftig einschlagen, überhaupt bestimmen?
  • Oder: Where Are We Now?

Das „Wir“ der gegenwärtigen westlichen Welt verortet sich für gewöhnlich anhand von Parametern wie Fortschritt und Mehrwert, die mittlerweile so verinnerlicht sind, dass sie wie natürliche Instinkte erscheinen. Das hat populistischen Hassrednern in die Hände gespielt, die Menschen mit dem Versprechen hinter sich vereinen, ihnen den dauerhaften Sieg im erbarmungslosen Wettbewerb zu sichern.

  • Wo aber sind alternative Weltentwürfe, die fähig wären, Menschen zu begeistern und zu vereinen?
  • Wie könnte ein anderes Referenzsystem aussehen? Welche Werte sind in ihm zentral?
  • Welche Begriffe braucht es, welche Sinne, welche Art von Denken, welche Räume und Zustände?

In seiner 50. Ausgabe stellt der steirische herbst die andere Welt nicht bereits als Entwurf in den Raum, sondern erprobt unterschiedliche Setzungen, in denen diese zu denken und zu entwerfen wäre. Abenteuerlustig setzen wir uns verschiedensten Entwürfen und dem noch Unformulierten aus. Denn wir haben Sehnsucht nach der Zukunft – aber nach einer, die wirklich anders ist.

Nachrichten von diesem Kontakt

steirischer herbst 2017

Kommentar antworten