1 von 24
Nominierung zum BHP'15 – Burgenland: Bürogebäude PÜSPÖK Group, Parndorf. Architektur & Freiraumplanung: ad2 architekten ZT KG, Weiden am See.
Nominierung zum BHP'15 – Kärnten: Bezirkshauptmannschaft Völkermarkt. Architektur & Freiraumplanung: halm.kaschnig.wührer architekten, Graz – Klagenfurt.
Nominierung zum BHP'15 – Niederösterreich: Büroneubau & Betriebsrestaurant Jungbunzlauer, Pernhofen. Architektur: Architekt Krischanitz ZT GmbH, Wien. Freiraumplanung: Atelier Auböck & Kárász, Wien.
Nominierung zum BHP'15 – Niederösterreich: Von Eins zu Zwei, Steinbachrotte/Türnitz. Architektur: Anna Wickenhauser Architektur / Henny Liebhart-Ulm, Wien.
Nominierung zum BHP'15 – Oberösterreich: Stadthaus Nimeth, Ried im Innkreis. Architektur: Herbert Schrattenecker, Wien. Freiraumplanung: Markus Kumpfmüller KG, Steyr.
Nominierung zum BHP'15 – Oberösterreich: Bildungszentrum Pregarten. Architektur: Karl und Bremhorst Architekten ZT GmbH, Wien. Freiraumplanung: Christian Müller-Ferschel, Linz.
Nominierung zum BHP'15 – Oberösterreich: Gartenhaus, Steyr. Architektur: HERTL.ARCHITEKTEN ZT-GmbH, Steyr.
Nominierung zum BHP'15 – Salzburg: WIFI Wirtschaftskammer Salzburg. Architektur & Freiraumplanung: architekturbüro HALLE 1, Salzburg.
Nominierung zum BHP'15 – Salzburg: Parkhaus LKH Salzburg. Architektur: Atelier Thomas Pucher ZT-GmbH, Graz.
Nominierung zum BHP'15 – Salzburg: Fußgängerzone rechte Altstadt Salzburg. Architektur: Architekten Erich Wagner & Eduard Widmann, Salzburg - Wien.
Nominierung zum BHP'15 – Steiermark: ZWT - Zentrum für Wissens- und Technologietransfer in der Medizin, Graz. Architektur: Riegler Riewe Architekten ZT-GmbH, Graz. Freiraumplanung: Büro Land in Sicht, Wien, Thomas Proksch.
Nominierung zum BHP'15 – Steiermark: Volksschule Mariagrün, Graz. Architektur: ARGE Architekturwerk Berktold Kalb, Bregenz. Freiraumplanung: Monsberger Gartenarchitektur GmbH, Graz.
Nominierung zum BHP'15 – Steiermark: Pflege-Wohnheim Peter Rosegger, Graz. Architektur: Dietger Wissounig Architekten, Graz.
Nominierung zum BHP'15 – Steiermark: Theater im Palais an der Kunstuniversität Graz. Architektur & Freiraumplanung: balloon_Rampula/Gratl/Wohofsky, Graz.
Nominierung zum BHP'15 – Tirol: Wohnheim Olympisches Dorf, Innsbruck. Architektur: ARTEC Architekten, Wien. Freiraumplanung: Atelier Auböck & Kárász, Wien.
Nominierung zum BHP'15 – Tirol: Haus für Kinder und Dorfplatz in Inzing. Architektur: Architekten Schardetter_Rier, Innsbruck.
Nominierung zum BHP'15 – Tirol: TIWAG KWB Leitstelle mit Besucherzentrum, Silz. Architektur: Bechter Zaffignani Architekten ZT-GmbH, Bregenz.
Nominierung zum BHP'15 – Vorarlberg: OMICRON Campus, Klaus. Architektur: Dietrich I Untertrifaller Architekten ZT-GmbH, Bregenz.
Nominierung zum BHP'15 – Vorarlberg: Kornmarkt, Bregenz. Architektur: ARGE Baumschlager Hutter ZT-GmbH, Helmut Kuess, Gerhard Hörburger, Dornbirn. Freiraumplanung: Vogt Landschaftsarchitekten AG, Zürich (CH).
Nominierung zum BHP'15 – Vorarlberg: Schaufelschluchtbrücke, Dornbirn. Architektur: Marte. Marte Architekten, Weiler.
Nominierung zum BHP'15 – Wien: Mautner Markhof Gründe. Architektur: Geiswinkler & Geiswinkler - Architekten, Wien. Freiraumplanung: Atelier Auböck & Kárász, Wien.
Nominierung zum BHP'15 – Wien: Beratungs- & Verwaltungszentrum Hamburgerstraße. Architektur: Ulrich Huhs Architekten mit Norbert Hanenberg, Wien.
Nominierung zum BHP'15 – Wien: Wohnzimmer Sonnwendviertel. Architektur: ARGE StudioVLAY ZT-GmbH, Wien. Lina Streeruwitz, Wien. Riepl Kaufmann Bammer Architektur, Wien. Klaus Kada Architektur, Graz.
Nominierung zum BHP'15 – Wien: Bildungscampus Sonnwendviertel. Architektur: PPAG architects zt gmbh, Wien. Freiraumplanung: EGKK Landschaftsarchitektur, Wien.

Fotoserie zu:

Alle Nominierungen zum Bauherrenpreis 2015

Der Bauherrenpreis wird seit 1967 jährlich vergeben. Er honoriert Persönlichkeiten oder Personenkreise, die sich als BauherrIn, AuftraggeberIn oder MentorIn in besonderer Weise für die Baukultur in Österreich verdient gemacht haben. Dabei steht die architektonische Gestaltung sowie der innovatorische Charakter im Vordergrund. Die Bauten sollen einen positiven Beitrag zur Verbesserung des Lebensumfeldes leisten. Es werden beispielhafte Projekte gewürdigt, bei denen die intensive Zusammenarbeit zwischen BauherrInnen und ArchitektInnen zu außergewöhnlichen Lösungen geführt hat. Ausgezeichnet werden herausragende Bauten, die jeweils in den vergangen drei Jahren entstanden sind.

Ausloberin: ZV - Zentralvereinigung der
 Architektinnen und Architekten Österreichs

Kommentar antworten